HSV Langenfeld: A Junioren beenden im dritten Spiel die Durststrecke

Im dritten Ligenspiel hat es endlich geklappt. Die U19 Junioren des HSV Langenfeld holen beim Lokalrivalen GSV mit einem 5:5 (3:3) einen verdienten Punkt.
Ein „Tag der offenen Tür“ herrschte am Samstag auf dem Gravenberg in Langenfeld. In einem für die Zuschauer sehr interessanten Spiel, das jedoch den beiden Übungsleitern graue Haare beschert haben dürfte, trennten sich die Lokalrivalen GSV Langenfeld und HSV Langenfeld mit einem leistungsgerechten Remis.
Der HSV zeigte dabei besondere Moral. Trotz der beiden unglücklichen und knappen Niederlagen in den ersten beiden Spielen, gelang es den Hucklenbruchern mehrfach nach einem Rückstand wieder ins Spiel zu kommen. Die 5 erzielten Treffer sind ein Beleg dafür, dass die Offensivabteilung von der Burgstrasse zumindest in diesem Spiel ihre Zurückhaltung ablegen konnte. Die 5 „Buden“ jedoch, die sich die HSV Jungs fingen, trüben das Bild ein wenig. Am torhungrigsten war Mateusz Krakowski, der gleich dreimal einnetzte und wiederholt durch Radek Narloch gut in Szene gesetzt wurde. Auch der aus der B Jugend aufgerückte Marcel Hahn durfte jubeln. Wenn die Mannschaft jetzt noch die richtige Ausgewogenheit zwischen stabiler Defensive und erfolgreicher Offensive finden sollte, dürfte auch im Pokalspiel gegen den Meisterschaftskontrahenten VfL Witzhelden (Mittwoch 29.09.2010 Burgstrasse, Anstoß 19:00 Uhr) etwas zu holen sein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen