Stadtradeln 2020
Langenfeld stellt die meisten Radler im Kreis Mettmann

Mit über 500 Bürgern stellte Langenfeld für das Stadtradeln 2020 die meisten Radler im Kreis Mettmann.
  • Mit über 500 Bürgern stellte Langenfeld für das Stadtradeln 2020 die meisten Radler im Kreis Mettmann.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Stefan Pollmanns

„Über 500 Menschen haben in diesem Jahr für Langenfeld in die Pedale getreten“, freut sich Sabine Janclas, Leiterin des Referats Umwelt, Verkehr, Tiefbau und vor allem selber passionierte Fahrradfahrerin. Damit stellte Langenfeld für das Stadtradeln 2020 die meisten Radler im Kreis Mettmann, der damit derzeit Platz 29 der deutschlandweiten Wertung belegt.

„Zu den fast 900.000 Kilometern im Kreis Mettmann konnten die Langenfelder über 111.000 Kilometer beisteuern“, ergänzt Jens Hecker, Leiter des städtischen Klimaschutz-Teams. Damit hat es Langenfeld in diesem Jahr auf Platz 3 der Gesamtkilometer im Kreises geschafft und lieferte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Hilden (115.033 Kilometer) und der Stadt Mettmann (113.980 Kilometer).

Feedback der Radler

„Aber nicht nur die geradelten Kilometer, sondern vor allem das Feedback der Radelnden und aller anderen Verkehrsteilnehmer ist uns in diesem Jahr besonders wichtig“, erklärt Natalie Nellißen, Mobilitätsbeauftragte der Stadt Langenfeld. Schon während der Zeit des Stadtradelns wurde der „RADar“ fleißig benutzt. Über diese Plattform des Stadtradelns konnten Stellen im Gebiet der Stadt markiert und hierzu Anmerkungen geschrieben werden. 

Mobilitätskonzept der Stadt

„Die guten Erfahrungen mit dem ‚RADar‘ haben uns auch für die Öffentlichkeitsbeteiligung für das Mobilitätskonzept der Stadt inspiriert“, berichtet Sabine Janclas, deren Referat gerade mit der Erstellung des Mobilitätskonzeptes für die Stadt Langenfeld beauftragt ist und ergänzt weiter: „Eine möglichst große Beteiligung der Menschen in Langenfeld im Prozess ist mit die wichtigste Säule der Konzepterstellung. Schließlich geht es um die Zukunft der Mobilität in Langenfeld in kommenden Jahren. Und die betrifft uns alle, egal ob zu Fuß, auf dem Fahrrad, mit dem ÖPNV, im Auto oder mit alternativen Fortbewegungsmitteln.“

Ausführliche Online-Beteiligung

Das Mobilitätskonzept der Stadt Langenfeld ist derzeit in Bearbeitung. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie konnte der wichtige Schritt der Öffentlichkeitsbeteiligung nicht wie geplant umgesetzt werden. Alternativ sehen Stadt und Planungsbüro nun kleine Workshops mit Multiplikatoren sowie eine ausführliche Online-Beteiligung vor. „Auf der Seite des Klimaschutz-Teams unter www.langenfeld.de/klimaschutz, gibt es unter der Rubrik „Mobilität“ den „Ideenmelder““, erklärt Jens Hecker.

Autor:

Stefan Pollmanns aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen