Mein "Wohlfühlort": Der Rümmeläuper in der Lürbke
Schon vor über 100 Jahren der Badetümpel der Lürbker

Der Rümmeläuper - alter Badetümpel an der Bieber.
14Bilder
  • Der Rümmeläuper - alter Badetümpel an der Bieber.
  • hochgeladen von Ulrich Ostermann

Menden-Lürbke. Der Rümmeläuper war in früheren Zeiten in den Sommermonaten die Badeanstalt der Lürbker für Groß und Klein – aus damaliger Sicht für Generationen der Lürbke ein Wunder der Natur.

Heute ist dieser von Bäumen und einer Felswand umgebene Tümpel der Bieber für mich immer noch ein Ort an dem ich Entspannung, Frische und Abkühlung an heißen Tagen im herrlichen Biebertal im Bereich der Lürbke finde.
Auch wie heute (Freitag 26.07.2019 um 13.00 Uhr) an einem - mit 38,5 Grad in Lürbke - der wärmsten Tage seit Beginn der Wetteraufzeichnungen, plätschert der Bieberbach zwar fast einem Rinnsal gleich, immer noch langsam vor sich hin. 
Es ist nicht bekannt, dass er jemals trocken war. Ich nutzte meinen Aufenthalt nicht nur zum Fotografieren, nein ich konnte wie immer auch heute einige Eindrücke wahrnehmen. So graste unmittelbar neben dem Bieberlauf auf der Wiese eine kleine Rinderherde in der Gluthitze der Mittagszeit vor sich hin. Ich hatte mich auf einen Stein am Rande des Badetümpels gesetzt und konnte sogar noch etwas ausstrahlende Frische und leichte Kühle vom Biebertümpel verspüren. In diesem Augenblick gesellte sich auf einem aus dem Wasser ragenden Stein eine Bachstelze zu mir, die sich nur kurz am Wasser erfrischte. 

Ich dachte drüber nach, wie wichtig doch so ein Bach früher für die Menschen
in den Dörfern war und auch heute für die Natur und die Tiere auf den Weiden ist. So spricht man in unserem Dorf noch heute darüber, wie es früher war, als es bis 1958 noch keine Wasserleitungen im Dorf gab. 
In den Familien musste man mit dem Trinkwasser aus dem eigenen Brunnen in der Regel sparsam umgehen, denn es war nicht zu jeder Jahreszeit im Überfluss vorhanden.
Somit war es auch üblich, dass das im Wäschepott erwärmte Badewasser von mehreren Familienmitgliedern nacheinander mehrmals genutzt wurde.
Sehnsüchtig warteten die Lürbker alljährlich auf heiße Sommertage von Juni bis September um im Rümmeläuper der Bieber ein erfrischendes Bad zu nehmen.
Um für die vielen bade hungrigen großen und kleinen Dorfbewohner genügend Wasserfläche zu bekommen, wurde durch einen kleinen Damm die Bieber zum vorhandenen Badetümpel noch zusätzlich aufgestaut.
Liegeflächen waren auf der angrenzenden Weide ja immer reichlich vorhanden.
Erst ab Mitte der 1960er Jahre, nach dem Bau des Freibades Biebertal wurde der Rümmeläuper als Badeplatz Nr. 1 der Lürbker aufgegeben.
Doch die Lürbker Kinder nutzen den Rümmeläuper als Badetümpel bis heute immer noch.
Somit ist und bleibt er wohl für alle Dorfbewohner ein Stück Lebensabenteuer früherer Zeiten und für mich ein "Wohlfühlort" mit Entspannung, Frische und Abkühlung an heißen Tagen und mit Erinnerungen an früher. Unser Lürbker Rümmeläuper - ein Stück Heimat.

Autor:

Ulrich Ostermann aus Menden-Lendringsen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.