attraktivundpreiswert(2) erfolgreich in drei Wettbewerben Weiterqualifikation zum Mitteleuropafinale bleibt dennoch aus

Die beiden Roboterteams vom Walburgisgymnasium Menden (Sauerland) traten am vergangenen Wochenende (2.-4. Dezember) bei verschiedenen Wettbewerben der FIRST LEGO League (kurz: FLL) an und brachten einige Urkunden und Pokale mit nach Hause.

Für das zweite Team der Schule stand am letzten Freitag zunächst der Regionalwettbewerb, die erste Stufe der FLL, auf dem Programm. Diesen Wettbewerb konnte das jüngere Roboterteam vom WBG für sich entscheiden und belegte sehr gute Platzierungen in den insgesamt vier Wertungskategorien und konnte den Wettbewerb sogar gewinnen. Mit einem ersten Platz im Teamwork, zwei zweiten Plätzen für die Forschungspräsentation und das Robot-Game (das Fahren des Roboters) und einem dritten Platz im Robot-Design (Aufbau & Programmierung des Roboters) sicherte sich das junge Team den Startplatz beim Qualifikationsturnier, der zweiten Stufe der FLL, am letzten (!) Samstag – ebenfalls an der FH Brandenburg.

Am Samstag reichte es dann beim Qualifikationsturnier Deutschland-Nordost leider für keine weitere Weiterqualifikation für das Mitteleuropafinale, die Konkurrenz war einfach zu groß. Dennoch belegte das Team zwei weitere gute Plätze in den Einzelkategorien und bringt somit zwei weitere dritte Plätze im Teamwork und für die Forschungspräsentation zum Thema Lebensmittelsicherheit mit nach Hause.

Am Sonntag trat dann das erste Team des WBGs beim Qualifikationsturnier Deutschland West in Sankt-Augustin an, wofür sich die Gruppe bereits Ende November mit einem Sieg im Qualifikationswettbewerb in Siegen qualifiziert hatte. Durch die besonders große Konkurrenz in Sankt-Augustin reichte es auch dort nicht für einen Startplatz für das Mitteleuropafinale. Das Team belegte dort einen zweiten Platz im Teamwork und einen dritten Platz in für die Forschungspräsentation über einen neuartigen Joghurtdeckel, der erkennen soll, wann ein Joghurt wirklich schlecht ist, oder nicht.

Insgesamt also trotz der verpassten Qualifikation für das Mitteleuropafinale ein erfolgreiches Wochenende für das attraktivundpreiswert-Roboterprojekt vom WBG: Einen Sieg im Regionalwettbewerb und insgesamt weitere acht vordere Platzierungen in den Einzelkategorien – acht Urkunden, zwei große Pokale – die Teams sind zufrieden.

Bis zu den nächsten Wettbewerben im nächsten Jahr legen die Teams jetzt eine Pause ein und berichten weiterhin auf http://www.aup4ever.de oder http://www.facebook.de/aup4ever über alle Aktivitäten.

Im Bild: alle Teams des Qualifikationswettbewerbs an der FH Brandenburg.

Autor:

Markus Fleige aus Menden (Sauerland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen