Mit Domra von russischer Seele erzählt

Besonders rührend wurde Vladimier Vinogradovs kleiner Begleiter verabschiedet, der beim Konzert brav zu Füssen seines Herrchens verweilte.

Menden. Der Musiker Vladimir Vinogradov hat bei seinem Konzert im Jochen-Klepper-Haus Geschichten über die Faszination der russischen Seele erzählt – mit seiner Domra. Dieses dreisaitige Instrument stammt aus dem 13. Jahrhundert. Der Künstler ist ein Virtuose auf der Domra und nahm das Publikum mit auf eine Klangreise voller russischer Weisen, eine Hommage an sein Heimatland. Mit seinem Instrument erzeugte er das Gefühl, als spiele ein ganzes Orchester. Die Gäste bedankten sich bei dem Künstler mit einem herzlichen Applaus für den wundervollen Nachmittag.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen