Das Bürgerbad Leitmecke hat in Menden wieder geöffnet
Baderegeln mal anders

Noch ist die Anzahl der Badegäste überschaubar. Noch springen keine Kinder vom Turm.
6Bilder
  • Noch ist die Anzahl der Badegäste überschaubar. Noch springen keine Kinder vom Turm.
  • Foto: K. Rath-Afting
  • hochgeladen von Karolin Rath-Afting

Badetaugliches Wetter und die ersten Badegäste stehen um 14 Uhr vor dem Eingang parat: das Mendener Bürgerbad Leitmecke hat ab heute, 14 Uhr, wieder geöffnet.

ABER, und das ist der Wermutstropfen, erst mal nur für Saisonkarteninhaber, Tages und Zehnerkarteninhaber dürfen noch nicht hinein. Der Einlass dauerte denn auch etwas länger, da die anstehenden Gäste kurzerhand eine Saisonkarte kauften. Dann wurde sich in die Gästeliste laut Corona-Verordnung eingetragen und dann erst durfte man das Drehkreuz passieren. "Es war ein Heidenaufwand", so Rolf Grondke der als Badeaufsicht am Beckenrand mit für die Einhaltung der Regeln sorgt. "Drei Bahnen sind markiert, wer hinein geht, nimmt sich ein Bändchen für das Handgelenk aus einem der auf den Sprungblöcken bereit stehenden Eimern", erläutert er. "20 Stück liegen pro Bahn bereit - das heißt maximal 60 Besucher dürfen gleichzeitig ihre Runden, pardon, Bahnen ziehen. Steigt einer wieder aus dem Wasser, legt er das Armband wieder zurück in den Eimer. Ist dieser leer, so ist die Anzahl erlaubter Bahnenschwimmer erreicht und es muss gewartet werden mit dem Eintauchen ins kühle Nass." Insgesamt dürfen 100 Gäste ins Bad. Ist diese Anzahl erreicht (es wird an der Kasse eine Numerierungs-Liste geführt), muss gewartet werden, bis wieder jemand das Bad verlässt. Noch ist diese Anzahl am heutigen Pfingstmontag nicht erreicht und auf dem Parkplatz sind noch Plätze frei. Diejenigen, die zum Schwimmen gekommen sind, sind froh, dass ihnen diese Möglichkeit - auch unter diesen Umständen - geboten wird. Geduscht werden darf nur draußen, eine kleine Dusche ist zudem separat abgetrennt. Die zu laufenden Wege sind eingezeichnet und Bänke sperren die Laufrichtung gegeneinander ab. Die Liegewiesen sind noch nicht zugänglich. Wer aus dem Wasser steigt, kann den Beckenrand nutzen. "Im Beckenbereich selber", Rolf Grondke, darf der Gast den Mund-Nase-Schutz abnehmen. Außerhalb des Bereiches ist er wieder Pflicht." Die Gäste sind voll des Lobes für die Vorbereitungen des Betreibervereins. Auch wenn es ein Aufwand ist, "es ist schön wieder hier zu sein!" Das Bad kann (derzeit wie erwähnt nur für die Karteninhaber) montags, mittwochs und freitags von 6.15 bis 20 Uhr, dienstags und donnerstags von 6.15 bis 18.30 Uhr, samstags, sonntags und an Feiertagen von 8 bis 19 Uhr genutzt werden.

Autor:

Karolin Rath-Afting aus Menden (Sauerland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen