Schutzmaßnahmen in Menden
Weitere Bereiche mit Maskenpflicht

Mendens neuer Bürgermeister Dr. Roland Schröder ist gleich als Krisenmanager gefordert.
3Bilder
  • Mendens neuer Bürgermeister Dr. Roland Schröder ist gleich als Krisenmanager gefordert.
  • Foto: Stadt Menden/Ehrlich
  • hochgeladen von Uwe Petzold

Mit seinem Amtsantritt ist Mendens neuer Bürgermeister Dr. Roland Schröder direkt auch zum Krisenmanager der Stadt geworden. Am Montag hat Schröder den Vorsitz des „Stab für außergewöhnliche Ereignisse“, kurz SAE übernommen, der sich mit der Bewältigung der Corona-Pandemie befasst.

Bereits in der ersten Sitzung unter dem neuen Bürgermeister wurden auch die ersten Sofortmaßnahmen beschlossen und umgesetzt, wie es die neue Corona-Schutzverordnung des Landes vorgibt. So kündigte es Roland Schröder auch in seiner Antrittsrede vor dem neu gewählten Rat an: „Die Einschränkungen sind, wie Angela Merkel es selbst genannt hat, eine ‚Zumutung‘, aber sie sind wichtig und richtig. Wir werden als Stadt alles tun, um die Verbreitung einzudämmen.“ Es gehe hier um Menschenleben, weshalb die Pandemie nicht auf die leichte Schulter genommen werden dürfe, so Schröder.
Konkret wahrnehmbar ist das bereits jetzt im gesamten Stadtgebiet. Es sind nämlich vermehrt Außendienstmitarbeiter in zwei zusätzlichen Teams unterwegs. Das Ordnungsamt wurde entsprechend personell aufgestockt und erhält zusätzliche Unterstützung durch einen privaten Sicherheitsdienst. So sind die Mitarbeiter nicht nur draußen deutlich sichtbar, sondern für die Bürger auch ansprechbar.

Ordnungsamt personell aufgestockt

Gefragt ist aber auch jeder selbst: „Die Infektionsketten lassen sich für das Kreisgesundheitsamt immer schwieriger nachverfolgen, daher wird die Einhaltung der Quarantäneregeln mit entscheidend sein. Auch das wird durch das Ordnungsamt regelmäßig geprüft“, so Schröder weiter. „Leider haben wir in Menden inzwischen auch immer mehr mit aggressivem Verhalten unseren Mitarbeitern gegenüber zu tun. Daher appelliere ich nicht nur an die Vernunft der Bürgerinnen und Bürger was die Einhaltung der Regeln angeht. Ich bitte auch darum, den Kolleginnen und Kollegen mit dem nötigen Respekt zu begegnen. Sie leisten einen wichtigen Beitrag, damit wir auch weiterhin gut durch diese Pandemie kommen.“
Geändert hat sich auch die Maskenpflicht im öffentlichen Raum. Bis zum Wochenende galten in Menden die Regelungen, die per Allgemeinverfügung durch den Märkischen Kreis getroffen wurden. Für die kommende Zeit wird die Maskenpflicht jetzt durch eine eigene Allgemeinverfügung der Stadt geregelt. So müssen ab Donnerstag in den folgenden Bereichen Mund-Nasen-Bedeckungen getragen werden:
• Heimkerweg zwischen Einmündung Gisbert-Kranz-Straße und Bahnhofstraße
•Gisbert-Kranz-Straße
• Windhorststraße
• Am Ziegelbrand
• Bahnhofsvorplatz und Bahnhofstraße
• Walramstraße ab Ecke Bahnhofstraße bis Ecke Brückstraße
• Marktplatz und Straße Marktplatz
• Kirchplatz über An der Stadtmauer bis Nordwall
• Nordwall
• Hauptstraße
• Kolpingstraße
• Unnaer Straße
• Lendringser Hauptstraße zwischen Fischkuhle und Josef-Winckler-Straße
In allen diesen Bereichen werden Schilder auf die Maskenpflicht hinweisen. Die Allgemeinverfügung kann auf der Internetseite der Stadt (www.menden.de) eingesehen werden und ist auch am Rathaus im Schaukasten ausgehängt.
Darüber hinaus sind aber auch alle Bürger gehalten, selbst zu entscheiden, wann Mindestabstände nicht eingehalten werden können und es besser ist eine Maske zu tragen. „Schützen Sie nicht nur sich selbst, sondern auch Ihre Mitmenschen, indem Sie eine Maske tragen. können wir diese Pandemie überstehen“, so der Appell des neuen Bürgermeisters Dr. Roland Schröder.

Autor:

Uwe Petzold aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen