Aktuelle Zahlen des Gesundheitsamtes
Weniger Infizierte im Märkischen Kreis

Die Anzahl der an Corona Infizierten im Märkischen Kreis ist gesunken.
2Bilder
  • Die Anzahl der an Corona Infizierten im Märkischen Kreis ist gesunken.
  • Foto: Labor Wahl/Märkischer Kreis
  • hochgeladen von Uwe Petzold

Sechs Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt heute. Die Anzahl infizierter Personen sinkt allerdings, weil zehn Märker als Gesundete gelten. Die 7-Tages-Inzidenz im Märkischen Kreis steigt leicht auf 7,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner.

Die Zahl der aktuell Infizerten im Märkischen Kreis sinkt im Vergleich zu gestern um vier. So sind im Moment 54 Coronafälle labor-technisch bestätigt, meldet das Kreisgesundheitsamt. Seit gestern wurden sechs Neuinfektionen gemeldet und zehn Personen konnten als gesundet aus der Quarantäne entlassen werden. In Herscheid, Iserlohn, Schalksmühle und Werdohl wurde jeweils ein Positivbefund gemeldet. Aus Menden erreichten das Gesundheitsamt zwei neue bestätigte Fälle. Bisher haben 963 Märker eine Infektion mit dem Coronavirus überstanden. 530 Personen sind aktuell unter Quarantäne, weil sie als Kontaktpersonen eines oder einer Infizierten eingestuft sind.  Seit Beginn der Pandemie – der erste Fall im MK wurde am 28. Februar gemeldet – sind 1049 Coronafälle bestätigt. 7,8 Neuinfektionen gab es in den letzten sieben Tagen auf 100.000 Einwohner gerechnet.
Wer sich in den vergangenen 14 Tagen vor einer Einreise nach Deutschland in einem Risikogebiet aufgehalten hat, ist verpflichtet sich in häusliche Quarantäne zu begeben und sich beim zuständigen Gesundheitsamt zu melden. Dafür steht auf der Homepage des Märkischen Kreises ein Online-Formular zur Verfügung: www.maerkischer-kreis.de. Beim Gesundheitstelefon kann es zu Wartezeiten kommen. Welche Regionen oder Länder als Risikogebiet gelten, meldet das Robert-Koch-Institut auf seiner Internetseite www.rki.de.

117 Tests an Schulen und Kollegs

Die Gesundheitsdienste des Märkischen Kreises planen heute Tests bei 117 Schülerinnen und Schülern: An einer Schule in Schalksmühle stehen für 53 Personen Zweitabstriche zum Ende ihrer Quarantäne an. Ebenso 42 Schüler und Lehrer einer Hemeraner Grundschule und 13 Personen einer Mendener Grundschule. An einem Berufskolleg in Halver sollen heute nach einem bestätigten Fall neun Kontaktpersonen getestet werden.
Ein negativer Test beendet auch bei einem ersten Abstrich nicht die Quarantäne, weist das Kreisgesundheitsamt hin. Die Tests dienen der Sicherheit, dass Infektionen sich nicht unkontrolliert ausbreiten.

Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:

• Altena: 0 Infizierte, 18 Gesunde, 5 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Balve: 0 Infizierte, 23 Gesunde und 4 Kontaktpersonen
• Halver: 3 Infizierter, 58 Gesunde, 17 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Hemer: 2 Infizierte, 74 Gesunde, 58 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Herscheid: 1 Infizierter, 8 Gesunde und 5 Kontaktpersonen
• Iserlohn: 6 Infizierte, 234 Gesunde, 112 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Kierspe: 3 Infizierte, 29 Gesunde, 28 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Lüdenscheid: 15 Infizierte, 148 Gesunde, 85 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Meinerzhagen: 4 Infizierte, 46 Gesunde, 23 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Menden: 6 Infizierte, 131 Gesunde, 47 Kontaktpersonen und 10 Tote
• Nachrodt-Wiblingwerde: 2 Infizierte, 4 Gesunde, 7 Kontaktpersonen
• Neuenrade: 5 Infizierte, 54 Gesunde und 15 Kontaktpersonen
• Plettenberg: 3 Infizierte, 76 Gesunde, 58 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Schalksmühle: 2 Infizierte, 18 Gesunde und 50 Kontaktpersonen
• Werdohl: 2 Infizierte, 42 Gesunde und 16 Kontaktpersonen

Die Anzahl der an Corona Infizierten im Märkischen Kreis ist gesunken.
Übersicht der Verteilung der Fälle auf die Städte und Gemeinden im Märkischen Kreis.
Autor:

Uwe Petzold aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen