Große Vorfreude in der Lürbke

Anzeige
Das Königspaar Stefan Kemper und Marie-Christin Korte und sein Hofstaat hatten viel Spaß in ihrem Regentenjahr. Foto: Schützen
Auftakt in der Hubertus-Kapelle mit dem Großen Zapfenstreich - Verein wird 70 Jahre

Menden. Am Wochenende vom 11. bis 13. August wird im Festzelt am Waldesrand gefeiert, dann heißt es wieder „Auf zur Bieber“ - Schützenfest in der Lürbke. Die St. Hubertus-Bruderschaft wird in diesem Jahr 70 Jahre und wird diesen Geburtstag mit einem aufgewerteten Festzug feiern.

Samstag

Den Auftakt des Festes bildet nach alter Sitte der Festgottesdienst um 17.30 Uhr am Samstag, 11. August, in der St. Hubertus Kapelle. Nach der Messe marschieren die Schützen zur Totenehrung, die an der Waldkapelle stattfindet und danach zum Ständchen ans Hubertusheim.
Erster Höhepunkt des Abends ist der Große Zapfenstreich um 19.30 Uhr vor der Hubertuskapelle.
Anschließend beginnt im Festzelt gegen 20 Uhr der Festkommers mit der Band SAM mit flotter Tanzmusik.

Sonntag

Am Sonntag um 10.30 Uhr spielen der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Heggen und der Spielmannszug Lürbke zum großen Frühschoppenkonzert im Festzelt auf.
Der Nachmittag steht ganz im Zeichen des Bezirksschützenfestes mit dem großen Festzug.
Die Lürbker Schützen erwarten wie immer auch in diesem Jahr befreundete Vereine und Bruderschaften zu diesem Höhepunkt der Festtage um 15.30 Uhr.
Die amtierenden Majestäten Stefan Kemper und Marie-Christin Korte werden mit ihrem Hofstaat-Gefolge am Hubertusheim abgeholt.
An der Hubertus-Kapelle erfolgt dann die große Parade.
Ein großes Volksfest, unter anderem mit Kinderbelustigung, sorgt danach bis spät in die Nacht für ausgelassene Unterhaltung.

Montag

Der Montag steht dann ganz im Zeichen des Regentenwechsels. Leider abtreten heißt es für Stefan Kemper und Marie-Christin Korte.
Um 11 Uhr treffen sich die Schützen am Hubertusheim und marschieren unter klingendem Spiel zur Vogelstange auf dem alten Steinbruch. Wenn um 12 Uhr das Vogelschießen beginnt, wird es zudem ernst für die potentiellen Nachfolger der Jungschützenkönigin Antonia Meding. Nach den jungen Schützenbrüdern werden die Gestandenen ihre Kräfte an dem von Schützenmajor Andreas Droste gefertigten Holzadler messen.
Um 16 Uhr hofft die Schützenbrüderschaft, das neue Königpaar vorstellen zu können, und anschließend erfolgt der Rückmarsch zum Festplatz.
Mit dem festlichen Einzug des neuen Königspaares um 19 Uhr in das Festzelt und dem traditionellen Königsball klingt das Fest schwungvoll aus.
Doch damit ist das Schützenfest für die Lürbker Schützen noch nicht vorbei. Am Dienstag, 14. August, steht um 19 Uhr die Ermittlung des Katerkönigs mit großem Katertanz am Hubertusheim auf dem Programm, das erst mit der Strohkaterverbrennung endet. 

(Für Text und Fotos danke ich der Lürbker Schützenbruderschaft, für die Bearbeitung Peter Benedickt.)
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.