Bewerbt euch jetzt bei "Clash of Bands 2019"

Kultur-Referent Jons Heiner, Mitorganisatorin Tina Bergs und Kultur-Referent Gregor Polzin laufen sich schon mal warm. Die Vorfreude auf „Clash of Bands“ ist groß.
  • Kultur-Referent Jons Heiner, Mitorganisatorin Tina Bergs und Kultur-Referent Gregor Polzin laufen sich schon mal warm. Die Vorfreude auf „Clash of Bands“ ist groß.
  • hochgeladen von Nadine Scholtheis

Ihr seid eine junge Band aus der Region Niederrhein, die ihre tollen Songs gerne mal einem größeren Publikum vorstellen möchte? Nur Mut - bewerbt euch jetzt bei „Clash of Bands 2019“, die Ausschreibung läuft gerade an. Nach einem Jahr Pause schreibt das Bollwerk 107 mit Unterstützung der NRZ und der Volksbank Niederrhein eG nun wieder den beliebten Bandwettbewerb aus.

Junge Musiker und Bands, deren Mitglieder im Durchschnitt nicht älter als 27 Jahre alt sein dürfen und die ihre Wurzeln oder Heimat am Niederrhein haben, können sich bis zum 30. November mit aussagekräftigen Videofilmen, Handyclips, Audiofiles oder schriftlichen Unterlagen bewerben. Erlaubt sind alle möglichen Musikrichtungen, alles, was der Markt so her gibt. Aus allen Einsendungen wählt dann eine Jury vier Bands aus, die bei „Clash of Bands 2019“ am 26. Januar um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) im Bollwerk jeweils eine halbe Stunde spielen werden. „Es ist zwar ein Wettbewerb, aber wie bei vielen Veranstaltungen, wird nicht nur „gebattelt“ und gegeneinander angetreten, sondern es zählt auch das Miteinander. Wir vergeben auch keine Geldpreise, sondern Förderpreise. Hauptanliegen ist für uns die regionale Musikszene zu stärken, die Vernetzung der Bands untereinander zu verbessern und den Gewinnern das gewisse Know How für die musikalische Zukunft mit auf den Weg zu geben“, so Gregor Polzin, Kultur-Referent vom Bollwerk. „Die Professionalisierung der Bands ist uns wichtig.“ Stolz können die Veranstalter sein, denn die damaligen Gewinner sind in der Region nach dem Wettbewerb 2016 viel gebucht worden.
Als Preise winken die Aufnahme eines Songs an einem Wochenende im Le Fink Tonstudio Duisburg unter professionellen Bedingungen im Wert von 500 Euro, ein Auftritt beim Rock-it! Festival am 22. und 23. März 2019 im Bollwerk sowie die Erstellung eines professionellen Pressekits unter Anleitung eines NRZ-Redakteurs. Eine Fachjury (zu 60 Prozent) und das Publikum wählen den /die Gewinner im Anschluss des Wettbewerbs.
Die Bewerbungsunterlagen bitte einsenden an julia.pfeiffer@bollwerk107.de Infos zur Ausschreibung gibt es auch auf www.bollwerk107.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen