Video zeigt Technik der autonom fahrenden Busse
Erste Runden gedreht

Die Busse folgen einer vordefinierten Route und sind mit einer Vielzahl von Sensoren ausgestattet.
Foto: Screenshot
  • Die Busse folgen einer vordefinierten Route und sind mit einer Vielzahl von Sensoren ausgestattet.
    Foto: Screenshot
  • hochgeladen von Bea Poliwoda

Die kleine Flotte der autonom fahrenden Busse ist komplett: Im März wurde der erste E-Bus auf dem Gelände von Monheims Bahnen (BSM) präsentiert, jetzt wurden vier weitere Busse des französischen Herstellers Easymile geliefert. Voraussichtlich ab Februar bilden die fünf E-Busse in Monheim eine allein mit autonom fahrenden Fahrzeugen bestückte Linie zwischen Busbahnhof und Altstadt. Wie die Technik funktioniert, erklärt schon heute ein kleines Video.

Die Busse sind vor allem als Zubringer aus der Altstadt zu den klassischen Hauptbuslinien gedacht. Dabei folgen sie einer vordefinierten Route und sind mit einer Vielzahl von Sensoren ausgestattet. Das Video zeigt den Bus auf seinem Weg vom Busbahnhof durch die Altstadt im fließenden Verkehr. Der Stromer passiert den Kradepohl, fährt über den Alten Markt und bremst vor einem rasanten Fahrradfahrer. Die Sensoren des Busses erkennen Gefahren frühzeitig und stoppen den Bus. Im Notfall könnte aber auch eine Aufsichtsperson, der sogenannte Operator, eingreifen.
Die Vermessung der 2,7 Kilometer langen Strecke läuft seit August, der Betrieb beginnt voraussichtlich im Februar. Die fünf Busse fahren dann zunächst vom Busbahnhof über Krischer- und Kirchstraße bis zum Kradepohl, über Graben-, Turm- und Kapellenstraße über die Poetengasse zur Grabenstraße und wieder zurück. Nach dem Ende der Bauarbeiten in der Alten Schulstraße fahren die Busse über die Alte Schulstraße durch den Schelmenturm bis zur Kapellenstraße.

Sieben Haltestellen

Die Fahrten verlaufen ganz normal, im fließenden Verkehr, montags bis sonntags von 7 bis 23 Uhr. An den sieben Haltestellen weisen Fahrpläne auf den Linienbetrieb hin. Dabei sind immer drei Busse gleichzeitig unterwegs, während zwei andere laden. Die E-Bus-Flotte wird mit 100 Prozent Ökostrom der MEGA betankt.

In den ersten Wochen ist die Fahrt kostenfrei. Erst ab dem 1. April 2020, wenn Monheim den kostenlosen ÖPNV im gesamten Stadtgebiet für alle Monheimer einführt, werden Fahrgäste ohne Monheim-Pass dann ein normales Busticket lösen müssen.

Das Video ist ab sofort auf der städtischen Internetseite www.monheim.de und auf den städtischen Videokanälen bei Vimeo und YouTube zu sehen.

Autor:

Bea Poliwoda aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen