Monheimer Kindergartenkinder sammeln Unrat
Kleine Müllexperten ganz groß

Vor der Sammelaktion gab es eine kindgerechte Info über Abfalltrennung und gefährlichen Unrat, beispielsweise Glasscherben oder ausgelaufene Batterien. Mit Müllgreifern bewaffnet zogen die Kindergartenkinder anschließend los.
Foto: Michael de Clerque
  • Vor der Sammelaktion gab es eine kindgerechte Info über Abfalltrennung und gefährlichen Unrat, beispielsweise Glasscherben oder ausgelaufene Batterien. Mit Müllgreifern bewaffnet zogen die Kindergartenkinder anschließend los.
    Foto: Michael de Clerque
  • hochgeladen von Bea Poliwoda

Rund 90 Mädchen und Jungen der Kita Max und Moritz, Geschwister und Eltern haben am Dienstag rund um das Gelände des Kindergartens an der Oranienburger Straße fleißig Müll gesammelt.

Drei große Säcke Unrat mit jeweils 240 Litern Inhalt, ein Staubsauger und sogar ein Autokindersitz kamen innerhalb kurzer Zeit zusammen. Für die kleinen Müllexperten gab es es im Anschluss an die Aktion Medaillen und einen gemeinsamen Spielplatzbesuch mit Picknick.

Organisiert hat die Aktion Kindergarten-Mutter Lea, deren Sohn Lennard (3) die Einrichtung besucht. Die Idee zur Müll-Sammelaktion für Eltern und Kinder kam ihr nach einem Besuch im Düsseldorfer Aquazoo. "Dort wird direkt im Foyer das Skelett eines Pottwals ausgestellt mit einem riesigen Klumpen Plastikmüll an der Stelle, wo sich der Magen befand", erzählt sie. "Die Installation hat meinen Sohn beeindruckt, und so kamen wir auf die Idee, im Urlaub am Strand Müll zu sammeln. Einmal für das Thema Abfall sensibilisiert fiel Lennard auch hier in Monheim auf, dass an vielen Stellen Müll herumliegt, wo keiner sein sollte. Je länger wir uns mit dem Thema beschäftigten, desto klarer war: Wir wollen etwas tun!"

Ein Aushang im Kindergarten brachte gleich 30 Anmeldungen zusammen. Unterstützung gab es auch von der städtischen Abfallberatung im Rathaus. Dass beinahe hundert kleine und große Helfer zusammen kamen - damit hat Lea am Ende nicht gerechnet. "Umso mehr freue ich mich nun darüber! Ich hoffe, dass es den Kindern Spaß gemacht hat und wir mit Aktionen dieser auf spielerische Weise zur Umwelterziehung unserer Kinder beitragen können", sagt die Monheimerin. Eine neue Müllsammelaktion soll vielleicht noch vor den Sommerferien stattfinden.

Autor:

Bea Poliwoda aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.