Philosophisches Jahr: Volkshochschule Monheim lädt zur Diskussion ein
Utopie – Ideen für eine bessere Welt erlaubt

Symbolbild: Susanne Jutzeler, suju-foto from Pixabay
  • Symbolbild: Susanne Jutzeler, suju-foto from Pixabay
  • hochgeladen von Bea Poliwoda

Eine lockere Diskussionsrunde mit Menschen unterschiedlicher Herkunft und Kultur – das ist das Format des nächsten Abends im Rahmen des Philosophischen Jahres, das von Volkshochschule (VHS), Otto-Hahn-Gymnasium, Ulla-Hahn-Haus und Bibliothek nun schon im dritten Jahr gemeinsam durchgeführt wird. Der Termin zum Thema „Utopie“ ist am Donnerstag, 10. Oktober, um 19.30 Uhr in der Bibliothek an der Tempelhofer Straße.

Menschen mit unterschiedlichen Ansichten und Lebenserfahrungen, Alteingesessene und neu Hinzugezogene kommen zusammen und berichten, beschreiben, erzählen. Von ihrem Traum, von ihrer ganz persönlichen Utopie – vielleicht auch von ihren persönlichen Erfahrungen des Scheiterns, von steinigen Wegabschnitten und mutigen Schritten durch ihr Leben. Von dem, was sie erreicht haben und dem, was sie sich noch vornehmen. Das alles unter der Fragestellung: Wie stellen sich „ganz normale Monheimer“ ihre Utopie, ihre perfekte Welt vor? Wofür lohnt es sich zu kämpfen? Was ist erstrebenswert?

Daniel Schalow, Philosophielehrer am Otto-Hahn-Gymnasium und Mitinitiator des Philosophischen Jahres, diskutiert mit ausgewählten Gästen im Podium. Anschließend lädt er alle ein, sich zu beteiligen. Gemeinsam wird gefragt, was Utopie für einen selbst oder auch für die Gesellschaft bedeutet. Es soll ein philosophischer Abend zum Zuhören, Mitdenken und Reden werden.

Der Eintritt ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung bei der VHS aber erforderlich. Diese kann über das Formular im Internet unter www.vhs.monheim.de oder per E-Mail an vhs@monheim.de erfolgen.

Autor:

Bea Poliwoda aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.