Viele Ladenschließungen

Alle Geschäfte, die zur Deckung des täglichen Bedarfs dienen, bleiben auch in Monheim weiterhin geöffnet. Hier sind jedoch, wie derzeit überall, Mindestabstände und weitere hygienische Vorsichtsmaßnahmen zu beachten. Foto: Thomas Lison/Stadt Monheim
  • Alle Geschäfte, die zur Deckung des täglichen Bedarfs dienen, bleiben auch in Monheim weiterhin geöffnet. Hier sind jedoch, wie derzeit überall, Mindestabstände und weitere hygienische Vorsichtsmaßnahmen zu beachten. Foto: Thomas Lison/Stadt Monheim
  • hochgeladen von Bea Poliwoda

Der Einzelhandel zur Deckung des täglichen Bedarfs in Monheim bleibt geöffnet - und darf seine Öffnungszeiten nun sogar auf den Sonntag ausweiten. Viele andere Geschäfte im Stadtgebiet mussten zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus ihre Türen schließen.

Ausdrücklich nicht geschlossen bleiben Lebensmittelgeschäfte, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen, Poststellen, Frisöre, Reinigungen, der Zeitungsverkauf, Bau- und Gartenbau- sowie Tierbedarfsmärkte und der Großhandel. Für einige dieser Bereiche sind die Sonntagskaufverbote ausgesetzt. Das alles gilt auch für Geschäfte, in denen ein Mischsortiment an Lebensmitteln, Drogerieartikeln und Non-Food-Artikeln angeboten wird. Eine Öffnung der genannten Einrichtungen erfolgt unter Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen. Sämtliche nicht genannten Verkaufsstellen dürfen ab sofort nicht mehr öffnen.

Dienstleister und Handwerker können ihrer Tätigkeit weiterhin nachgehen. Auch alle Einrichtungen des Gesundheitswesens bleiben unter Beachtung der gestiegenen hygienischen Anforderungen geöffnet.
Bürgermeister Daniel Zimmermann weist erneut darauf hin, dass die Aufrechterhaltung von Abhol- und Lieferservice-Angeboten ausdrücklich nicht nur für Restaurationsbetriebe gilt. Auch das Lieferserviceangebot der Monheimer Lokalhelden auf www.monheimer-lokalhelden.de bleibt voll umfänglich bestehen.

Dringender Appell

Zudem bleibt es beim dringenden Appell des Bürgermeister: "Bitte bleiben Sie nach Möglichkeit zuhause und beschränken Sie ihre sozialen Kontakte auf das wirklich Notwendige und ein möglichst kleines Umfeld."

Veranstaltungen bis 19. April untersagt

Alle Veranstaltungen im Stadtgebiet Monheim werden bis einschließlich 19. April grundsätzlich untersagt. Ausgenommen von diesem Verbot sind nur solche Veranstaltungen, die aus Gründen überwiegenden öffentlichen Interessen notwendig sind, insbesondere solche, die der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung oder der Daseinsfürsorge und -vorsorge dienen.

Die vollständige Allgemeinverfügung der Stadt zum Corona-Virus finden Interessierte online bei den Öffentlichen Bekanntmachungen auf www.monheim.de. Alle städtischen Meldungen zum Thema Corona gibt es gebündelt auf www.monheim.de/corona.

Autor:

Bea Poliwoda aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen