Monheim: Auffahrunfall mit zwei Verletzten

Symbolfoto: Kreispolizei Mettmann

Am Dienstag kam es gegen 11.50 Uhr an der Opladener Straße in Monheim zu einem Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen und zwei Verletzten. Ein 27-jähriger Renault-Fahrer war mit seinem Kangoo in Richtung Langenfeld unterwegs, als die vorausfahrenden Autos in Höhe der Hausnummer 219, verkehrsbedingt abbremsten. Nach eigenen Angaben bemerkte dies der 27-Jährige, verwechselte aber die Bremse mit dem Gas und fuhr dem Mitsubishi eines 32-jährigen Monheimers hinten auf.
Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mitsubishi auf den vor ihm stehenden Renault Megane und dieser wiederum auf das Heck eines Ford Focus geschoben. Der 32-jährige Mitsubishi-Fahrer erlitt hierbei schwere Verletzungen. Er wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen.
Der 51-jährige Fahrer des Renault Megane wurde leicht verletzt und begab sich anschließend selbständig in ärztliche Behandlung. Zwei der vier beteiligten Fahrzeuge wurden durch den Zusammenstoß so massiv beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.
Nach ersten Schätzungen der Polizei beläuft sich die Gesamtschadenshöhe an den Autos auf mindestens 8.000 Euro.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen