Novemberspaziergang in der Haard

8Bilder

Manchmal erscheint alles nur noch flau,
Unendlichkeit schwingt ihr Zepter,
umgriff des Lebens Takt viel zu stark
und jeder Atemzug fiel nur noch schwer.
Fragen formten sich, verharrten,
und keine Antwort wagte gar ein weiteres Wort.
Der Mensch blickte suchend in das verhüllte Licht.
Das Leben zeichnete ihn zum Narren.

Manchmal liegt die Last nur noch schwer.
Die Formen verschwanden aus diesem Leben.
Geblieben ist nichts, nur noch ein weisses Blatt.
Arme und Beine fühlten sich matt
und niemand hatte gereicht seine helfende Hand.
Die Zeit, die Zeit sie raubte ihm die Kraft.
befreite ihn aus dem schmerzhaften Tal.
Der Mensch fiel nieder, liegt stumm am Rand.
All´ sein Lebenshunger ist nun in einem anderen Land!

(nifri)

Autor:

Nicole Frischlich aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

5 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.