Olfener Naturschutzgebiet als Freizeitstrand missbraucht
Das sonnige Wetter am Vatertag locke viele Besucher an die Lippe

Das Naturschutzgebiet der Lippe soll nicht als Badestrand missbraucht werden.
  • Das Naturschutzgebiet der Lippe soll nicht als Badestrand missbraucht werden.
  • Foto: Stadt Olfen
  • hochgeladen von Lokalkompass Ostvest

Das Naturschutzgebiet im Bereich Haus Vogelsang wird oft als Freizeitstrand missbraucht.
Bürgermeister Wilhelm Sendermann sagt: „Hier nimmt keiner der Besucher Rücksicht auf die Natur. An den neu angelegten „Lippe-Stränden“ baden die Besucher, Kühlboxen und Bierkästen werden im Wasser gekühlt, es wird willkürlich geparkt. Und was nicht nur rücksichtlos, sondern auch gefährlich ist: die Sprünge von der Abbruchkante.“
Dieses Verhalten soll Konsequenzen haben, denn die aufwendig umgestaltete Lippe im Bereich Haus Vogelsang wurde nicht als Freizeitstrand konzipiert. Sendermann betont, dass die Stadt bereits jetzt „rund 60 Knöllchen“ geschrieben hat.
„Die Situation müssen wir hier in den Griff kriegen“ sagt Sendermann.

Runder Tisch

Die Lösung soll ein runder Tisch mit Vertretern aller beteiligten Gruppen bringen. Die Stadt kann das nicht regeln. Sie ist dort nicht Eigentümerin. Hier muss darüber beraten werden, wie weitere Schritte aussehen und ob beispielsweise der Vorschlag des Bürgermeisters zur Beweidung der Flächen ein Schritt in die richtige Richtung sein kann.
Gerade erst hatten sich Naturschützer und Planer des Projektes über die Uferschwalben gefreut, die am ersten Bauabschnitt nisteten. Die Natur hat hier die Chance sich frei zu entfalten und sich ohne Einwirkung der Menschen zu entwickeln.

Autor:

Lokalkompass Ostvest aus Datteln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen