Wahl in Ratingen:
CDU stärkste Kraft, Stichwahl ums Bürgermeisteramt

Amtsinhaber Klaus Pesch, dessen Leidenschaft Ratingen ist, geht in die Stichwahl gegen Rainer Vogt, der Ratingen lebt.
  • Amtsinhaber Klaus Pesch, dessen Leidenschaft Ratingen ist, geht in die Stichwahl gegen Rainer Vogt, der Ratingen lebt.
  • Foto: Martin Poche
  • hochgeladen von Martin Poche

Ratingen. Die CDu bleibt stärkste Kraft im Rat der Stadt Ratingen, wo die Grünen erstmals die zweitgrößte Fraktion bilden. Über das Bürgermeisteramt wird in einer Stichwahl zwischen Amtsinhaber Klaus Pesch (CDU) und Rainer Vogt (Bürger-Union) entschieden. Das sind die wichtigsten Ergebnisse der Kommunalwahl 2020 in unserer Stadt. Im Detail:

Die CDU kam auf 34,22 Prozent der Stimmen und hat damit gegenüber der Wahl 2014 einen minimalen Verlust erlitten (34,6 Prozent). Die Bürger-Union mit 17,5 Prozent der Stimmen (2014: 24,3 Prozent) und die SPD mit 15,34 Prozent (20,9 Prozent) mussten herbe Verluste hinnehmen. Dafür knallten bei den Grünen am Wahlabend die Bio-Sekt-Korken: Die Partei konnte ihr Ergebnis mit 19,8 Prozent gegenüber 2014 (9,6 Prozent) verdoppeln.

Ein leichtes Plus verzeichneten die FDP mit 6,3 Prozent (4,6 Prozent) und die AfD mit 4,14 Prozent (3,1 Prozent). DIE PARTEI, erstmals zur Kommunalwahl in Ratingen angetreten, kam auf 2,91 Prozent der Stimmen. Die "Sonstigen" sind mit 0,41 Prozent zu vernachlässigen, aber immerhin zählen dazu die Piraten, die 2014 noch 2,9 Prozent holten.

Pesch vs. Vogt

Nachdem Klaus Pesch im Jahre 2014 - unterstützt von vier Parteien - gleich im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit (51,6 Prozent) holte, muss er diesmal in die Stichwahl, denn reichte es nur für 41,49 Prozent. Sein Gegner ist Rainer Vogt, der 18,91 Prozent der Stimmen holte. Und so gut es für die Grünen als Partei auch lief, so kam ihr Bürgermeisterkandandidat Martin Tönnes doch nur auf 13,72 Prozent. In diesem Fall liegt die SPD, respektive ihr Kandidat Christian Wiglow noch davor, denn er holte 15,6 Prozent. Die weiteren Ergebnisse: Dr. Markus Sondermann (FDP) 5,92 Prozent; Hans Michael Gericke (DIE PARTEI) 2,6 Prozent; Manfred Evers (unabhängiger Kandidat) 1,77 Prozent.

Autor:

Martin Poche aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen