Ratingen - Ratgeber

Beiträge zur Rubrik Ratgeber

Für Termine im Rathaus lässt die Verwaltung derzeit ein neues Terminvergabesystem prüfen.  Es soll dazu beitragen, auch langfristig die Handlungsfähigkeit der Verwaltung unter Pandemie-Bedingungen zu gewährleisten.

Bericht des Krisenstabs
Stadt Ratingen trifft Vorkehrungen für langfristige Pandemie

Der Stab für außergewöhnliche Ereignisse (SaE) hat weiterführende Maßnahmen eingeleitet, um die Stadt auf ein langfristiges Corona-Szenario vorzubereiten. Das geht aus einer Mitteilungsvorlage hervor, die am Dienstag auf der Tagesordnung des Hauptausschusses steht. Ziel der Maßnahmen ist es, "im Zweifel auch über Jahre in der Pandemielage handlungsfähig zu bleiben", heißt es in der Vorlage. Angesichts der Lockerungs-Phase, in die die Corona-Krise gerade eingetreten ist, wirkt die Lektüre des...

  • Ratingen
  • 06.05.20

Coronavirus
Todesfälle in Ratingen und Heiligenhaus

Zwei weitere Menschen sind laut Angaben des Kreisgesundheitsamtes an den Folgen einer Corona-Infektion verstorben. Sonntag meldete die Pressestelle den Tod einer 86-jährigen Seniorin in Heiligenhaus, bereits am Freitag übermittelte sie die traurige Nachricht, dass ein 59-jähriger Ratinger an den Folgen von Covid-19 verstorben ist. Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen verzeichnet der Kreis Mettmann am Sonntag außerdem kreisweit 162 Infizierte, davon in Erkrath 12, in Haan 9, in...

  • Ratingen
  • 04.05.20
Die neuen Ratinger Einrichtungen des Kreisgesundheitsamtes sind umquartiert worden, allerdings nur wenige hundert Meter. Denn sowohl die Corona-Praxis als auch die Probeentnahmestelle sind seit Ende April auf dem Gelände des Ratinger Stadions, Stadionring 5, angesiedelt. Der Umzug war notwendig geworden, weil das Adam-Josef-Cüppers-Berufskolleg am bisherigen Standort schrittweise wieder in Betrieb genommen wird. Während für die Teststation eine Überweisung notwendig ist, funktioniert die Corona-Praxis wie eine übliche Hausarzt- oder Notfallpraxis. Nach telefonischer Anmeldung unter der Rufnummer 02102/7112-500 kann sie von Patienten mit Corona-typischen Symptomen unmittelbar aufgesucht werden.

Corona-Statistik
Die Todesrate im Kreis Mettmann liegt im Bundesdurchschnitt

Statistiken und ihre Interpretation hatten selten einen so hohen Stellenwert wie derzeit. Im Kreis Mettmann ist die langjährige Pressesprecherin Daniela Hitzemann seit Beginn der Corona-Krise auch für die Kommunikation der Zahlen des Kreisgesundheitsamts zuständig. Wir haben mit ihr über ihre Einschätzung der aktuellen Lage gesprochen, darüber, warum die Testkapazitäten momentan noch nicht ausgeschöpft werden - und über ihre Prognose für die nächsten Wochen und Monate. Ratinger Wochenblatt:...

  • Ratingen
  • 29.04.20
Eine Lieferung für die Tütenhilfe der evangelischen Kirchengemeinde Ratingen, gepackt vom Team der Tafel.

Ab Mittwoch wieder geöffnet
Tafel Ratingen im Notbetrieb

Menschen, die auf Lebensmittel von der Tafel Ratingen e.V. angewiesen sind, dürften aufatmen: Ab Mittwoch, 6. Mai, ist die Ausgabestelle an der Ecke Turmstraße/Grütstraße wieder geöffnet. Die Tafel wird dort aber einen Notbetrieb einrichten, der - ähnlich wie im Einzelhandel - die nach wie vor bestehenden Gefahr durch das Coronavirus berücksichtigt. Auch in der Zeit der nun zu Ende gehenden Schließung waren die Helferinnen und Helfer der Tafel im Hintergrund nicht untätig: Sie stellten...

  • Ratingen
  • 29.04.20

Coronavirus-Update
Kreis Mettmann meldet drei Todesfälle

Eine 83-jährige Frau aus Velbert sowie zwei Männer aus Heiligenhaus, 84 und 77 Jahre alt, sind an den Folgen des Coronavirus gestorben. Alle drei litten unter Vorerkrankungen. Das teilte die Pressestelle des Kreises Mettmann am Freitagnachmittag mit. Die Todesfälle haben sich in den letzten Tagen ereignet. Dem Gesundheitsamt seien sie aber erst jetzt bekannt geworden, heißt es in der Mitteilung. Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen verzeichnete der Kreis Mettmann am Freitag...

  • Ratingen
  • 24.04.20
Noel Brakaj (17) vom Oberhausener Elsa-Brändström-Gymnasium fühlt sich im Vergleich zu anderen Abiturjahrgängen benachteiligt.
3 Bilder

Sechs Schüler schildern ihre Erfahrungen am Tag eins nach der Corona-Pause
Angst sitzt mit im Unterricht

Nach sechs Wochen Corona-Pause können Abiturienten seit Donnerstag wieder zur Schule gehen. Wie kommen die Prüflinge mit dem Lernen unter erschwerten Bedingungen zurecht? Wir haben nachgefragt. "Ich persönlich sehe einfach ein zu großes Risiko bei der Ansteckungsgefahr für uns Schüler, für die Lehrer, aber auch für meine Familie, der ich das Virus übertragen könnte", sagt Sina Kuhn. Die 18-Jährige macht in diesem Jahr ihr Abitur an der Heinrich-Böll-Gesamtschule in Oberhausen und hat wenig...

  • Oberhausen
  • 24.04.20
  •  1
  •  3

Striktere Zählweise
Gesundheitsministerium des Landes regelt Berichtswesen zu Corona-Fallzahlen neu

Das Kreisgesundheitsamt Mettmann muss seine Zählweise der Corona-Fälle ab sofort umstellen. Grund dafür ist eine Vorgabe des Ministeriums für Gesundheit, Arbeit und Soziales. Demnach lässt das NRW-Ministerium künftig als Basis für die offizielle Kommunikation des Landes ausschließlich labortechnisch bestätigte Krankheitsfälle zu. Kreis zählte auch "offensichtliche Fälle" Der Kreis Mettmann hatte seine Kommunikation bislang erheblich transparenter angelegt, heißt es in einer Pressemitteilung...

  • Ratingen
  • 20.04.20
Die Rheinbahn kehrt ab Donnerstag schrittweise zu ihrem normalen Fahrplan zurück.

ÖPNV
Rheinbahn kündigt Rückkehr zum Normalbetrieb an

Insbesondere mit Blick auf die schrittweise Wiederaufnahme des Schulbetriebes wird die Rheinbahn ab Montag, 27. April, wieder den Normalbetrieb aufnehmen. Das hat das Verkehrsunternehmen gemeinsam mit der Stadt Düsseldorf entschieden. Zusätzlich zu den Verstärkerfahrten, die die Rheinbahn seit Montag, 6. April fährt, werden ab, Donnerstag, 23. April, im Kreis Mettmann die regulären Schüler-E-Wagen wieder eingesetzt. Dadurch möchte das Verkehrsunternehmen die Wiederaufnahme des Schulbetriebs...

  • Ratingen
  • 19.04.20

Coronavirus-Update
Zahl der Corona-Toten im Kreis Mettman steigt weiter

Die Zahl der Menschen, die an den Folgen der Lungenkrankenheit Covid-19 sterben, steigt auch im Kreis Mettmann weiter. Nachdem das Kreisgesundheitsamt bereits am Freitag meldete, dass zwei Männer aus Velbert (69 Jahre) und Wülfrath (65 Jahre) die Infektion nicht überlebt haben, gab es am Samstag zwei weitere Todesfälle: Eine Frau aus Langenfeld (91 Jahre) und ein Mann aus Wülfrath (87 Jahre) sind dem Virus erlegen. Damit zählt der Kreis Mettmann bis jetzt insgesamt 47 Corona-Tote. Die Lage...

  • Ratingen
  • 19.04.20
Sarah und Linda Terhorst vom Klumpen Moritz liefern von Montag bis Samstag in der Zeit von11.30 bis 15 Uhr die Speisen aus. Von 17.30 bis 20.30 Uhr gibt es zudem einen Abholservice.
3 Bilder

Betriebe aus NRW schildern ihren Umgang mit der Coronakrise
Sehnsucht nach Normalität

Während Friseure und Gastronomen weiterhin nicht öffnen dürfen, läuft der Betrieb in einer Praxis für Physiotherapie weiter. Von Normalität kann aber auch da keine Rede sein. Die Einbußen steigen und Tag x ist derzeit nicht absehbar. Wir hörten uns bei drei Unternehmen in der Region um, wie sie die Coronakrise meistern. "Wir haben 70 Prozent Einbußen bei den Einnahmen", beklagt Heike Terhorst, Senior-Cefin der Traditionsgaststätte Klumpen-Moritz in Oberhausen. Das Lokal in der Sterkrader...

  • Oberhausen
  • 16.04.20
  •  2
  •  1
Es gibt sechs weitere Corona-Tote im Kreis Mettmann.

Corona-Update am Dienstag
Sechs weitere Todesfälle im Kreis Mettmann

Am Dienstag muss der Kreis Mettmann erneut sechs Todesfälle vermelden: Drei Erkrankte aus Velbert (74, 85 und 92 Jahre alt) sowie je einer aus Langenfeld (81 Jahre), Monheim (86 Jahre) und Wülfrath (92 Jahre) haben die Corona-Infektion nicht überlebt. Damit zählt der Kreis Mettmann bis jetzt insgesamt 38 Corona-Tote. Darüber hinaus meldet das Kreisgesundheitsamt für den Dienstag 397 Erkrankte und 122 Verdachtsfälle. Erkrankte gibt es in Erkrath 23, in Haan 5, in Heiligenhaus 21, in Hilden...

  • Ratingen
  • 14.04.20
Der Kreis Mettmann meldet drei weitere Todesfälle in Ratingen.

Corona: Sachstand am Ostermontag
Drei Todesfälle in Ratingen

Bedingt durch die Osterfeiertage wurden nicht alle Benachrichtigungen über Todesfälle zeitnah übermittelt. Deshalb hat der Kreis am Ostermontag nun leider fünf weitere Todesfälle zu vermelden: drei Ratingerinnen (84, 88 und 100 Jahre alt), eine 87-jährige Velberterin und ein ebenfalls 87-jähriger Wülfrather sind an den Folgen der Corona-Infektion verstorben. Alle litten allerdings unter Vorerkrankungen. Damit zählt der Kreis Mettmann bis jetzt insgesamt 32 Corona-Tote. Darüber hinaus meldet...

  • Ratingen
  • 13.04.20

Corona-Update von Donnerstag
Todesfälle in Ratingen, Wülfrath und Mettmann

Am Donnerstag hat die Pressestelle des Kreises fünf weitere Todesfälle vermeldet: Drei Erkrankte aus Wülfrath sowie je einer aus Mettmann und Ratingen haben die Corona-Infektion nicht überlebt. Damit zählt der Kreis Mettmann bis jetzt insgesamt 22 Corona-Tote. Die Zahl der gemeldeten Infizierten stieg unterdessen besonders stark in Mettmann an. Insgesamt meldet das Gesundheitsamt für 425 Erkrankte und 165 Verdachtsfälle im Kreisgebiet. Erkrankte gibt es in Erkrath 31, in Haan 7, in...

  • Ratingen
  • 09.04.20
Das Corona-Virus wird uns wohl noch lange beschäftigen.

Corona-Update vom Dienstag
365 Erkrankte und 243 Verdachtsfälle im Kreis Mettmann

Für den Dienstag meldet das Kreisgesundheitsamt 365 Erkrankte und 243 Verdachtsfälle. Erkrankte gibt es in Erkrath 32, in Haan 12, in Heiligenhaus 11, in Hilden 40, in Langenfeld 59, in Mettmann 26, in Monheim 35, in Ratingen 57, in Velbert 60 und in Wülfrath 33. Die positive Nachricht: Inzwischen sind 278 Personen als genesen aus der Überwachung entlassen. Nach wie vor gilt, dass davon ausgegangen werden muss, dass die Zahl der Erkrankungs- und Verdachtsfälle nicht den tatsächlichen...

  • Ratingen
  • 07.04.20
In Ratingen gibt es einen weiteren Corona-Toten.

Corona: Die Lage am Sonntag
Todesfall in Ratingen

Auch am Sonntag beginnt die Tagesmeldung leider wieder mit einem Todesfall: Ein 67-jähriger Ratinger ist an den Folgen der Corona-Infektion verstorben. Damit zählt der Kreis Mettmann bis jetzt insgesamt 13 Corona-Tote. Darüber hinaus meldet das Kreisgesundheitsamt für den Sonntag 351 Erkrankte und 297 Verdachtsfälle. Erkrankte gibt es in Erkrath 33, in Haan 17, in Heiligenhaus 12, in Hilden 28, in Langenfeld 56, in Mettmann 29, in Monheim 28, in Ratingen 51, in Velbert 68 und in Wülfrath...

  • Ratingen
  • 06.04.20
Das Corona-Virus ist auch im Keis Mettmann immer noch auf dem Vormarsch.

Corona-Lage am Samstag
Zwei weitere Todesfälle im Kreis Mettmann

Das Kreisgesundheitsamt in Mettmann muss zwei weitere Todesfälle vermelden. Ein 82-jähriger Monheimer, und eine 78-jährige Langenfelderin sind an den Folgen der Virus-Erkrankung gestorben. Als Sachstand für Samstag vermeldet das Kreisgesundheitsamt 353 Corona-Erkrankungsfälle und 301 Verdachtsfälle. In Erkrath gibt es 33 Erkrankte, in Haan 17, in Heiligenhaus 12, in Hilden 25, in Mettmann 29, in Langenfeld 58, in Monheim 30, in Ratingen 52, in Velbert 72 sowie in Wülfrath 25. Der hohe...

  • Ratingen
  • 04.04.20

Coronavirus
Zehnter Todesfall im Kreis Mettmann

Auch am Freitag beginnt die Tagesmeldung des Kreisgesundheitsamtes mit einem Todesfall. Wie die Pressestelle mitteilt, ist eine 76-jährige Erkratherin an den Folgen der Corona-Infektion verstorben. Damit zählt der Kreis Mettmann bis jetzt insgesamt zehn Corona-Tote.Aber es gibt auch positive Nachrichten: So sind inzwischen 189 Personen als genesen aus der Überwachung entlassen worden. Die Lage in den Kreisstädten Darüber hinaus meldet das Kreisgesundheitsamt für den Freitag 330 Erkrankte...

  • Ratingen
  • 03.04.20
Prof. Thorsten Brenner leitet die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am Universitätsklinikum Essen (UKE). Im Interview erklärt er, wie sie Klinik auf das Coronavirus (COVID-19) vorbereitet ist.

Prof. Thorsten Brenner im Interview über den Umgang mit Corona am Uniklinikum Essen
"Wir sind gut vorbereitet"

279 Menschen sind in Essen derzeit (Stand: 3. April, 10 Uhr) am hochansteckenden Coronavirus (COVID-19) erkrankt. 49 von ihnen werden stationär im Uniklinikum (UKE) behandelt. Wie es ihnen geht und ob die Behandlung von acht schwer erkrankten Franzosen im UKE riskant ist, erklärt Prof. Thorsten Brenner, Leiter der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, im Interview mit Christian Schaffeld. Herr Professor Brenner, wie geht es den Menschen, die im Uniklinikum behandelt werden?...

  • Essen
  • 03.04.20
  •  4
  •  2

Coronavirus
Zwei weitere Todesfälle im Kreis Mettmann

Am Donnerstagnachmittag hat die Pressestelle des Kreises Mettmann zwei weitere Corona-Todefälle vermeldet. Eine 78-jährige Hildenerin mit Vorerkrankung und eine 98-jährige Velberterin sind an den Folgen der Lungenkrankenheit verstorben. Damit steigt die Zahl der Menschen, die dem Virus im Kreis Mettmann erlegen sind, auf neun. Die Lage in den Kreisstädten Darüber hinaus meldet das Kreisgesundheitsamt für den Donnerstag 324 Erkrankte und 375 Verdachtsfälle. Erkrankte gibt es in Erkrath 28,...

  • Ratingen
  • 02.04.20

Aktueller Sachstand
Kreis beklagt siebten Corona-Todesfall

Der Kreis Mettmann hat den siebten Corona-Todesfall zu beklagen. Das teilte die Pressestelle des Kreises am Mittwochnachmittag mit. Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen 86-jährigen Hildener. Darüber hinaus meldet das Kreisgesundheitsamt für Mittwoch 326 Corona-Erkrankte und 466 Verdachtsfälle im Kreis, in Ratingen waren zu diesem Zeitpunkt 58 Menschen positiv getestet. Die Lage in den Kreisstädten In den Kreisstädten hat sich die Lage wie folgt entwickelt: Erkrankte gibt es in...

  • Ratingen
  • 01.04.20
 Auf dem Weg zum Krisenstab macht sich Bürgermeister Klaus Pesch (links) ein Bild von der neuen Probeentnahmestelle.
3 Bilder

Neue Einrichtung des Kreises in Ratingen
Tests auf Corona im Zehn-Minuten-Takt

Mit neuen Einrichtungen in Hilden und Ratingen hat das Kreisgesundheitsamt Mettmann am Mittwoch seine Test- und Diagnoskapazitäten erheblich erweitert. "Damit begegnen wir dem stark steigenden Bedarf an Diagnosestellungen und Probeentnahmen", erklärte Kreissprecherin Daniela Hitzemann. Am Standort Ratingen wurden eine neue Corona-Praxis und eine neue Teststelle am Adam-Josef-Cüppers-Berufskolleg an der Minoritenstraße in Betrieb genommen. Für Fußgänger und Autofahrer Wie in Hilden...

  • Ratingen
  • 01.04.20
Nach wie vor gilt: Schützen Sie sich vor dem Corona-Virus!

327 Erkrankte, 445 Verdachtsfälle
Corona-Virus: Sechster Todesfall im Kreis Mettmann zu beklagen

Am Dienstag hat der Kreis Mettmann den sechsten Todesfall zu beklagen. Ein 77-jähriger Velberter mit Vorerkrankungen ist an den Folgen der Corona-Infektion verstorben. Darüber hinaus vermeldet das Kreisgesundheitsamt für den Dienstag 327 Corona-Erkrankungsfälle und 445 Verdachtsfälle. Erkrankte gibt es in Erkrath 30, in Haan 22, in Heiligenhaus 6, in Hilden 20, in Langenfeld 51, in Mettmann 40, in Monheim 26, in Ratingen 52, in Velbert 64 und in Wülfrath 16. Die positive Nachricht:...

  • Ratingen
  • 31.03.20

Coronavirus
Aktuelle Zahlen des Kreises von Montag

Nachdem das Kreisgesundheitsamt am Sonntag den fünften Todesfall vermelden musste, gibt es am Montag bessere Nachrichten: Die Zahl der bestätigten Erkrankten ist in den vergangenen 24 Stunden lediglich von 320 auf 322 gestiegen, die Zahl der Verdachtsfälle sank im gleichen Zeitraum von 511 auf 505. Außerdem konnten inzwischen 52 Personen als geheilt aus der Überwachung entlassen werden. Aufgeschlüsselt nach den einzelnen Kreisstädten ergibt sich am Montagnachmittag folgende Lage: An Corona...

  • Ratingen
  • 30.03.20
Noch kann niemand einschätzen, wann sich die Sitaution im Kreis Mettmann entspannen wird.

Sachstand am Sonntag
Füfter Todesfall im Kreis Mettmann

Am Sonntag hat der Kreis Mettmann den fünften Todesfall zu beklagen. Eine 84-jährige Velberterin mit beeinträchtigtem Immunsystem ist an den Folgen der Corona-Infektion verstorben. Darüber hinaus vermeldet das Kreisgesundheitsamt für den Sonntag 320 Corona-Erkrankungsfälle und 511 Verdachtsfälle. Erkrankte gibt es in Erkrath 32, in Haan 23, in Heiligenhaus 3, in Hilden 19, in Langenfeld 49, in Mettmann 39, in Monheim 24, in Ratingen 53, in Velbert 65 und in Wülfrath 13.

  • Ratingen
  • 29.03.20

Beiträge zu Ratgeber aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.