Technischer Defekt hat Feuer ausgelöst - "Kinderwelt": 4 Millionen Euro Schaden

Nach ersten Erkenntnissen der zuständigen Fachdienststelle ist der Großbrand in der "Kinderwelt" durch einen technischen Defekt ausgebrochen. Alle anderen Brandursachen scheiden nach aktuellen Untersuchungen aus.
Anhaltspunkte für eine vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung haben sich nicht ergeben. Der Sachschaden liegt bei rund vier Millionen Euro.
In dem Indoor-Spielplatz an der Hochstraße in Grullbad war am Donnerstag gegen 11 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Das Gebäude ist komplett zerstört. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.
"Ich möchte mich ausdrücklich bei allen Einsatzkräften für ihren unermüdlichen Einsatz vor Ort bedanken. Auch die vorbildliche Zusammenarbeit mit den Löschzügen aus Herten, Castrop-Rauxel und Herne funktionierte sehr gut. Das zeigt einmal mehr die Kompetenz unserer Feuerwehren", so Bürgermeister Christoph Tesche.

Autor:

Lokalkompass Recklinghausen aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.