Recklinghausen: Bayern-Gaudi mal anders

Im Zusammenspiel von Gerhard Polt und den Well-Brüdern entsteht ein unterhaltsamer "bayerischer Abend" der besonderen Art, fernab von weiß-blauer Weißwurstidylle und Bierseligkeit.
  • Im Zusammenspiel von Gerhard Polt und den Well-Brüdern entsteht ein unterhaltsamer "bayerischer Abend" der besonderen Art, fernab von weiß-blauer Weißwurstidylle und Bierseligkeit.
  • Foto: Veranstalter
  • hochgeladen von Lokalkompass Recklinghausen

Der Menschenkenner Polt bespiegelt am Mittwoch, 21. November, um 20 Uhr im Ruhrfestspielhaus die Abgründe des "Bayern an sich", ohne ihn dem unreflektierten Gelächter des homo googleensis preiszugeben. Die Well-Brüder liefern den Soundtrack zum Panoptikum Bavaricum.
Christoph und Michael Well ("Biermösl Blosn") haben mit ihrem Bruder Karl Well ("Guglhupfa") die Formation "Well-Brüder aus'm Biermoos" gegründet. Die drei Sprosse der Großfamilie Well nehmen in Biermösl-Tradition das politische Geschehen Bayerns und dem Rest der Welt aufs Korn.

Unzählige Instrumente

Unter Zuhilfenahme unzähliger Instrumente wird der Darm unseres Ministerpräsidenten gespiegelt, die Situation unserer Milchbauern ausgemolken, geschuhplattelt, gejodelt und gestanzelt. Sie decken Heimatverbrechen aller Art auf und blasen denen "da oben" gehörig den Marsch, ohne dabei die "da unten" zu verschonen.
Gerhard Polt und die drei Well-Brüder machen sich jeden ihrer mittlerweile raren Auftritte zu einem Mordsgaudium für das Publikum und für sich selbst.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen