Knacken wir den Weltrekord?
Recklinghausen: Dauervorlesen in der Stadtbibliothek

Der Weltrekordversuch im Dauervorlesen ist eröffnet.

Schafft es Recklinghausen mit 457 Stunden im Dauervorlesen ins Guinness-Buch der Rekorde? Bürgermeister Christoph Tesche hat gestern in der Stadtbibliothek den Weltrekordversuch eröffnet.
Mehr als 600 Akteure haben sich bereits auf www.weltrekord-recklinghausen.de registriert. Gelesen werden passend zum Motto von "RE leuchtet" Märchen und Sagen. Nach 30 Minuten wird gewechselt. Jeder Vorleser darf nur einmal aktiv sein, das Mindestalter beträgt 18 Jahre.
Die Arena Recklinghausen sucht nach wie vor Bürger, die den Weltrekordversuch auch auf andere Art und Weise unterstützen. Das geht zum Beispiel, indem man sich für einen bestimmten Zeitraum als "Zeuge" zur Verfügung stellt. Bei der Anmeldung im Internet kann man eine entsprechende Rubrik ankreuzen.
Insgesamt werden rund 1000 Menschen benötigt, die mitmachen. Danach sollen sie in der Stadtbibliothek allesamt auf einer Weltrekordtafel mit ihrem Namen verewigt werden.
Natürlich setzt der Veranstalter auch auf die Unterstützung von Vereinen, Verbänden und Organisationen, die das Vorlesen für mehrere Stunden übernehmen. Gruppen melden sich per Mail an info@weltrekord-recklinghausen.de.

Autor:

Lokalkompass Recklinghausen aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.