Recklinghausen: Unternehmerinnen besichtigen Hosch

25 Recklinghäuser Unternehmerinnen besuchten die Hosch GmbH.

Auf Einladung der Geschäftsführerin Cornelia Kill-Frech besuchten 25 Recklinghäuser Unternehmerinnen die Hosch GmbH.
In dem an gegenseitigem Austausch interessierten Netzwerk machte Cornelia Kill-Frech den Anfang und stellte sich nach einer Betriebsbesichtigung allen Fragen der Unternehmerinnen. Die Unternehmerin hat es geschafft, dem Familienunternehmen nach eineinhalb Jahren unter ihrer Führung einen "frischen Geist einzuhauchen" und weiteres Wachstum zu generieren.
Die Treffen der Recklinghäuser Unternehmerinnen trifft auf großen Zuspruch. Seit dem ersten Treffen im Jahr 2018 melden sich immer mehr interessierte Frauen, die Teil des Netzwerkes werden möchten. Die Organisatorinnen Gabriele Steuer (Gleichstellungsstelle), Ariane Hohengarten (Arbeitsagentur) und Melanie Murek (Wirtschaftsförderung) freuen sich über das rege Interesse. Weitere Veranstaltungen des Netzwerkes folgen. Recklinghäuser Unternehmerinnen können ihr Interesse an der Netzwerkaufnahme per Mail an folgende Adresse äußern: melanie.murek@recklinghausen.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen