Neues Wohnquartier in Recklinghausen-Hillerheide geplant
Was wird aus der Trabrennbahn?

Die Entwicklung der Trabrennbahn zu einem neuen Wohnquartier ist ein Leitprojekt des Integrierten Stadtteilentwicklungskonzeptes (ISEK) Hillerheide.
  • Die Entwicklung der Trabrennbahn zu einem neuen Wohnquartier ist ein Leitprojekt des Integrierten Stadtteilentwicklungskonzeptes (ISEK) Hillerheide.
  • Foto: Stadt RE
  • hochgeladen von Lokalkompass Recklinghausen

Eines von fünf Leitprojekten des Integrierten Stadtteilentwicklungskonzeptes (ISEK) Hillerheide ist die Entwicklung der Trabrennbahn zu einem neuen Wohnquartier.
Um dieses planungsrechtlich möglich zu machen, muss der Flächennutzungsplan geändert werden. Ein entsprechender Entwurf ist von der Stadtverwaltung erarbeitet worden und liegt nun im Rahmen der frühzeitigen Bürgerbeteiligung im Technischen Rathaus Recklinghausen, Westring 51, aus.

Planunterlagen bis 7. Oktober einsehbar

Die Planunterlagen können noch bis zum 7. Oktober während der normalen Öffnungszeiten im Foyer eingesehen werden. Bei Fragen kann per Telefon eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter des Fachbereichs Planen, Umwelt, Bauen hinzugezogen werden. Idealerweise vereinbaren interessierte Bürger aber schon im Vorfeld ihres Besuchs im Technischen Rathaus einen Termin. Dieses ist telefonisch unter folgenden Nummern möglich: 02361/50-2363 (Siegens), 50-2380 (Sinnhuber-Schotte), 50-2366 (Hehenkamp). Umfassende Informationen zum Projekt gibt es auch auf der Homepage der Stadt Recklinghausen unter www.recklinghausen.de und auf der eigens eingerichteten Homepage zum ISEK Hillerheide unter www.isek-hillerheide.de.

Autor:

Lokalkompass Recklinghausen aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen