Recklinghausen: Häuser einsturzgefährdet – Als Akutmaßnahme muss Hochstraße vorübergehend gesperrt werden

An der Hochstraße 75 und 77 sind zwei unbewohnte Gebäude einsturzgefährdet, eines akut. Um Schaden an Menschen und anderen Gebäuden abzuwenden, muss aufgrund der Höhe der Gebäude (ca. 12 Meter) zunächst die Hochstraße in der gesamten Breite gesperrt werden.

Der Eigentümer wird über die Situation umgehend informiert. Er ist nun in der Pflicht, unverzüglich ausreichende Sicherungsmaßnahmen an den Gebäuden vorzunehmen bzw. vornehmen zu lassen. Sollte er dieser Pflicht in einer sehr kurzen Frist nicht nachkommen, wird die Verwaltung im Rahmen der Ersatzvornahme selbst entsprechende Sicherungsmaßnahmen durchführen.

Sobald die Sicherungsmaßnahmen umgesetzt sind, kann die Sperrung der Hochstraße wieder deutlich reduziert bzw. aufgehoben werden. Solange werden Umleitungen zunächst über Grullbadstraße und Baumstraße eingerichtet.

Ein Statiker war am Morgen vor Ort und hat die Einsturzgefahr bestätigt, nachdem die Bauordnung am Vortag bei einer routinemäßigen Kontrolle das Haus in einem schlechten Zustand vorgefunden hatte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen