Keine stille Nacht für die Feuerwehr und Rauchalarm im Palais

Ruhiger Heiligabend, aber keine stille Nacht hieß es für die Feuerwehr der Kreisleitstelle. In den späten Abendstunden des 24. Dezember und vor allem nachts stieg die Zahl der Notrufe.

446 Einsätze insgesamt verzeichneten die Kollegen nach der 24-Stunden-Schicht. Unter anderem standen am Ende 149 Rettungsdiensteinsätze, 59 Krankentransporte und vier Brandeinsätze in der Einsatzliste. Darunter auch der Brand in Herten in der Ried, bei dem ein Unterstand mit sechs Fahrzeugen ausgebrannt ist, zum Glück aber niemand verletzt worden ist.

Glimpflicher ausgegangen ist die Alarmierung, mit der die Schicht für die Kollegen begonnen hatte: „Rauch aus der Lüftung im Palais Vest“ war morgens um 7.55 Uhr gemeldet worden. Glücklicherweise ein Fehlalarm.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen