Recklinghausen: "Vergissmeinnicht": Chor für Menschen mit und ohne Demenz

Anzeige
Das Projekt "Vergissmeinnicht" startet. (Foto: günther gumhold/ pixelio.de)

"Vergissmeinnicht" heißt der Chor für Menschen mit und ohne Demenz, ihre Angehörigen, Freunde, Bekannten und Nachbarn.


Lieder und Melodien mobilisieren nicht nur das Gedächtnis, sondern bringen gute Laune und Lebensfreude. Das Chorprojekt der Diakonie in Kooperation mit der Musikschule startet ab Dienstag, 18. September, mit den Proben.
Nicht nur gesunde Menschen erleben Musik als Bereicherung in ihrem Leben. Im Falle einer Alzheimer-Demenz kann Musik zentrale menschliche Wünsche und Bedürfnisse erfüllen. Für demenziell erkrankte Menschen ist Musik Orientierung, Strukturierung, emotionale Anregung, körperliche Vitalisierung und Biografiearbeit.
Der Chor trifft sich ab dem 18. September alle 14 Tage dienstags von 10.30 bis 12 Uhr im Willy-Brandt-Haus, Herzogswall 17. Die Kosten können ggf. über die Pflegekasse abgerechnet werden. Infos unter Tel. 102010.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.