Recklinghausen: Keine Langeweile in den Herbstferien - Erlebnisland und Sportprogramm

Anzeige
Der StadtSportVerband und der Arbeitskreis Schulsport bieten den Kindern in den Herbstferien "Sportliches" an. (Foto: Heike Berse/ pixelio.de)

Noch nichts vor in den Herbstferien? Angst vor Langeweile? Das Wetter spielt nicht mit? Oder einfach Lust auf Spaß, Spiel und Bewegung? Das Erlebnisland bietet Mädchen und Jungen zwischen fünf und 13 Jahren allerhand Möglichkeiten, sich mal so richtig auszutoben – und das selbst bei Wind und Wetter.

Zwischen Montag (15.) und Freitag, 26. Oktober, ist das Erlebnisland von montags bis freitags in der Sporthalle des Hittorf-Gymnasiums, Kemnastraße 38, zu finden. Jeweils von 10 bis 17 Uhr können die Kinder dort spielen, was das Zeug hält. Für jede Menge Spaß sorgen neben Hallenhockey, Badminton oder Tischtennis auch der Menschenkicker, ein Laufparcours sowie eine Luftrutsche. Auch die aufblasbare Torwand und die Dartscheibe sind wieder mit dabei, und natürlich wird es sich auch der „Schlaubär“ nicht nehmen lassen, ab und zu einmal vorbeizuschauen.
Kinder zahlen nur einen Euro, um beim Ferienspaß mitzumachen. Kinder mit dem Recklinghausen-Pass sowie erwachsene Begleiter haben freien Zutritt. Für kostenloses Obst und Getränke ist gesorgt.
Mitgebracht werden müssen lediglich Turnschuhe. Eine Voranmeldung ist nur bei größeren Gruppen notwendig.
Der StadtSportVerband und der Arbeitskreis Schulsport der Stadt Recklinghausen haben aber auch neben dem Erlebnisland in den Herbstferien einiges für alle Kinder, die sich gerne sportlich betätigen möchten, zu bieten. So gibt es beispielsweise Schnupperkurse im Judo (6 bis 14 Jahre, Sporthalle Im Romberg), Wasserball (8 bis 13 Jahre, Hallenbad Herner Straße) oder auch Karate (für Eltern und Kids, ab sechs Jahren, Sporthalle Düppelstraße beziehungsweise Sporthalle Heinrichstraße). Der Großteil dieser Angebote ist kostenlos.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.