Wirtschaftsforum Rees
So geht Kontakt-Halten

Esther Beckmann berichtete in dem Onlineformat des Wirtschaftsforum über die aktuellen Corona-Entwicklungen und ihre Teststation in Rees.
3Bilder
  • Esther Beckmann berichtete in dem Onlineformat des Wirtschaftsforum über die aktuellen Corona-Entwicklungen und ihre Teststation in Rees.
  • Foto: Dirk Kleinwegen
  • hochgeladen von Dirk Kleinwegen

Reeser Wirtschaftsforum beschäftigt sich bei monatlicher Online-Aktion mit Viren

Um den Mitgliedsunternehmen auch in der Corona-Zeit Kontakt zu anderen Unternehmen und Endkunden zu ermöglichen, hat das Reeser Wirtschaftsforum die „Initiative für Rees“ gestartet. Hier werden in einer digitalen Veranstaltung jeden Monat zwei Unternehmen vorgestellt.

In den letzten Monaten kam bereits eine Kaffeemanufaktur, ein Finanzdienstleister, ein Vertrieb von Motorgeräten und eine Unternehmensberatung zu Wort.
Beim letzten Termin hatte Moderator Frank Alì zwei Reeser Unternehmerinnen an den Bildschirmen, die er nach spannenden Geschichten und Informationen aus ihrem Bereich befragte. Das Thema lautete „Kampf gegen Viren“. Schon an der Auswahl der Gesprächspartner konnte man erkennen, dass dabei zwei ganz unterschiedlichen Arten von Viren behandelt werden sollten: Während Apothekerin Esther Beckmann von der Apotheke am Stadtgarten Fragen zum Schutz und Umgang mit dem Corona-Virus beantworte, drehte sich bei Gabriele Galler von galler.IT alles um digitale Viren. Sie erläuterte, wie man sich vor Viren auf digitalen Endgeräten schützen kann und wie man mit ihnen umgehen sollte, wenn sie eingeschleust worden sind.

"Popelteste und Teststäbchen für die Kinder"

Von Beginn an ist die Esther Beckmann mit ihrem Team in Sachen Corona aktiv. „Seit drei Wochen sind wir auch mit unserem Testmobil im Einsatz. Dort testen wir jeden mit deutschem Wohnsitz und eventuell Grenzpendler, die in Deutschland einen festen Arbeitsplatz haben“, erklärte die Apothekerin. Besondere Rücksicht nimmt sie und ihr Team auf die Kinder, die sich testen lassen wollen. „Wir haben kostenlose „Popelteste“ im Einsatz. Mit Teststäbchen für zu Hause können wir Ängste nehmen und den Kindern das Ganze erklären“, berichtete Beckmann.
Auch die Firmen sind angehalten ihren Mitarbeitern Tests zu ermöglichen. Die Betriebe können ihre Beschäftigten zur Apotheke schicken oder die Firmentestung selber vornehmen. Dazu bietet Beckmann Sachkundeschulungen an. Damit können die Proben ordnungsgemäß selber entnommen und ein Testzertifikat ausgestellt werden.
Nach wie vor, so Esther Beckmann, ist die strikte Befolgung der AHA-Regeln wichtig: Abstand halten, Hygiene beachten und eine vernünftige FFP-2 Maske tragen.

Computerviren können Existenzen vernichten

Auch wenn bei der IT-Sicherheit kaum Leben in Gefahr sind, können Computerviren für Unternehmen existenzgefährdend sein. Aus diesem Grund mahnte Gabriele Galler in ihren Ausführungen die Nutzung eines aktuellen guten Virenscanners und die regelmäßige Sicherung sämtlicher relevanter Daten an. Außerdem sollte man beim Umgang mit den elektronischen Medien vorsichtig und aufmerksam sein und nicht einfach irgendetwas anklicken oder herunterladen.

Dirk Kleinwegen / Stadtanzeiger Emmerich-Rees-Isselburg

Autor:

Dirk Kleinwegen aus Rees

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen