SV Schermbeck U13: Gerechtes Remis im Spitzenspiel

DJK Eintracht Datteln - SV Schermbeck (1:1) 1:1

Spitzenspiel in Datteln: die beiden bisher verlustpunktfreien Teams der Liga im direkten Duell. Das Wetter: regnerisch und kühl. Ascheplatz – für unser Team ist der „Rote Rasen“ ungewohnt und unbeliebt, dazu durch den Regen noch schwer bespielbar. Matthis fiel kurzfristig krankheitsbedingt aus. Erdon und Finn waren angeschlagen, bissen aber auf die Zähne und konnten spielen.

Unter diesen, nicht gerade optimalen Bedingungen stellte sich das Team des SV Schermbeck die Aufgabe, an die guten Leistungen aus dem Testspiel gegen Westfalia Langenbochum vor einigen Tagen anzuknüpfen und gegen Eintracht Datteln zu bestehen.

Um es vorweg zu nehmen: Mit dem gleichen Engagement und Einsatzbereitschaft wie einige Tage zuvor setzten die Rot-Weißen ihr Vorhaben konsequent um. Die Platzverhältnisse machten es allerdings unheimlich schwer, das Kombinationsspiel aufzuziehen, das wir aus den letzten Spielen gewohnt waren. Aber der Reihe nach:

Heute war das Team von der ersten Minute an präsent, attackierte früh und ließ den Gegner nicht ins Spiel kommen. In den ersten 14 Minuten spielten sich die Rot-Weißen einige Chancen heraus. Drei dieser Tormöglichkeiten resultierten aus schönen Zusammenspielen im Dreieck Leandro, Erdon und Finn K., die vierte in der 14 Minute aus einem schönen Eckball, als Finn K. leider mit einem Kopfball kein Glück im Abschluss hatte.

Nach einer Viertelstunde hatte sich Eintracht Datteln auf das Schermbecker Spiel eingestellt und kam viel besser ins Spiel. In der 15 Minute musste Fabian nach dem ersten ernsthaften Angriff eine Flanke abfangen. Nur eine Minute später ging ein Dattelner Weitschuss knapp neben das Tor. Wieder nur kurze Zeit später lief ein Dattelner Spieler nahezu ungehindert aufs Tor zu. Zum Glück konnte der umsichtige Finn E. den Schuss im letzten Moment noch abblocken. Mit dem nächsten Angriff von Eintracht Datteln fiel dann allerdings das 1:0. Der Dattelner Angriff wurde nicht energisch genug abgeblockt und durch einem unhaltbaren Schuß in den Winkel lag der SV Schermbeck hinten.

Aber das rot-weiße Team ließ die Köpfe nicht hängen – im Gegenteil: der SV Schermbeck antwortete prompt: Henning setzte sich dynamisch auf den rechten Seite durch, spielte den Ball auf Finn K., der 15 m vor dem Tor stehend einen Gegenspieler ausspielte und den Ball einnetzte. Ein klasse Tor !

Damit war die erste Halbzeit beendet und die zahlreichen mitgereisten Zuschauer hatten ein Spiel gesehen, das vom kämpferischen eines Spitzenspiels würdig war – spielerisch mussten beide Teams sicherlich den Platzverhältnisse Tribut zollen.

Auch der Beginn von Halbzeit zwei gehörte den Schermbeckern. Allerdings wurden in den ersten 15 Minuten der 2. Halbzeit keine zwingenden Chancen herausgearbeitet. Diese hatte Eintracht Datteln, die in dieser Zeit durch 3 Konter die Führung hätten erzielen können.

Danach fand der SV Schermbeck wieder besser ins Spiel. In der 46 Minute lag die Schermbecker Führung in der Luft, aber Finns Abschluss einer Ballstafette wurde leider abgeblockt. Zwei Minuten später hatte Joel seine Tormöglichkeit, aber sein Kopfball auf Flanke von Leandro ging über das Tor. Leandro sollte den Erfolg nun per Weitschuß erzwingen – hatte aber auch Pech. Die Rot-Weißen liefen weiter an und hatten auch beim letzten nennenswerten Angriff kein Glück.

Eintracht Datteln stand hinten kompakt und hatte in dieser Phase das notwendige Glück. Glück hatte dann aber auch in der allerletzten Minute der SV Schermbeck als sich ein Dattelner Stürmer gegen 3 Schermbecker durchsetzte und sein Schuß das Tor um Haaresbreite verfehlte.

Dann war Schluss. Alles in Allem ein gerechtes Unentschieden im Spitzenspiel.

Die kämpferische und läuferische Leistung stimmte bei unserem Team, das Zweikampfverhalten war weitgehend in Ordnung. Attraktiven Kombinationsfußball konnte man bei diesen Bodenverhältnissen nicht erwarten.

Das dies in den ersten 15 Minuten versucht wurde, ist aller Ehren wert, dann erkannten beide Teams, dass der Erfolg heute nur über den Einsatzwillen erzielbar ist. Die zahlreichen Zuschauer sahen dann auch ein interessantes Fußballspiel, das letztlich verdientermaßen unentschieden endete. Man darf sich auf das Rückspiel in Schermbeck freuen.

In der nächsten Woche im Spiel gegen den SV Sinsen 05 wollen wir unsere Leistung natürlich bestätigen – und dafür weiter im Training arbeiten.

Unser heutiges Team:

Fabian Libuda; Finn Erwig, Erdon Latifi, Erik Rohmann, Finn Klug (1) , Leandro Horak, Levin M., Joel Heier, Erik Thiel, Henning Berger, Linus Lensing, Jakob Hofmann

Bericht: Dino Venezia

Autor:

Klaus Besten aus Schermbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen