Drewermann in Ennepetal

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung der Initiative Ökumene 2017 e.V. hält am Mittwoch, 29. Februar, der umstrittene Theologe Eugen Drewermann vor Mitgliedern und Gästen in Ennepetal einen Vortrag zum Thema: „Wege zur Menschlichkeit“. Der Autor erläutert sein neues Buch zur Apostelgeschichte und stellt dar, dass die Attraktivität der Jesus-Botschaft für die frühen christlichen Gemeinden nicht in einer moralischen Lehre begründet lag, sondern Jesus selbst einen konkreten Weg aufzeigte, wie Lebensangst in Vertrauen verwandelt werden kann. Deshalb sei das Neue Testament auch heute noch für alle suchenden Menschen von großer Aktualität.
Eugen Drewermann wurde von Erzbischof Degenhardt 1992 vom Priesteramt suspendiert, weil er die Politik und einige Dogmen der katholischen Kirche als nicht vereinbar mit der Botschaft Jesu kritisierte. 2005 trat er selbst aus der Kirche aus und erreicht seitdem verstärkt durch seine Bücher und auf Vortragsreisen die Menschen - oft Randsiedler der offiziellen Amtskirche.
Die in Ennepetal gegründete Initiative Ökumene 2017, die selbst durch ihre kirchenkritische Haltung Aufmerksamkeit hervorrief, hat den Theologen und Therapeuten Drewermann zu dieser Veranstaltung eingeladen.
Er findet um 19.30 Uhr in der Ev. Kirche in Ennepetal-Milspe statt. Vorher, um 17.30 Uhr, hält die Gruppe ihre Mitgliederversammlung im Gemeindehaus ab. Zu beiden Veranstaltungen sind Gäste herzlich willkommen. Der Eintritt zum Vortrag beträgt 5 €. Karten-Vorverkauf in den Buchhandlungen Köndgen (Schwelm), Bücher Bäcker (Ennepetal) und Buchhandlung Appelt (Gevelsberg).

Autor:

Britta Kruse aus Schwelm

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen