EN Baskets Schwelm gegen WWU Baskets Münster in der SchwelmArENa
Derby-Time

Wenn am Samstag, 23. November um 19.30 Uhr der Schiedsrichter den Ball zum Tip-Off hochwirft, beginnt das nächste NRW-Derby der laufenden Saison 2019/2020 in der BARMER 2. Basketball-Bundesliga ProB-Nord.

Die EN Baskets Schwelm stehen dann den WWU Baskets Münster gegenüber und wollen in eigener Halle, nach der enttäuschenden Vorstellung in Itzehoe, einen Sieg einfahren. Das wird aber gegen den amtierenden Meister der ProB-Nord nicht ganz so einfach werden! Die WWU Baskets, gecoacht von Philipp Kappenstein, scheinen nach anfänglichen Problemen immer besser in Fahrt zu kommen. Die letzten beiden Pflichtspiele konnten die Münsteraner für sich entscheiden und sind in der Tabelle den EN Baskets Schwelm dicht auf den Fersen. Mit einem Erfolg könneen die WWU Baskets an den Blau-Gelben erst einmal vorbeiziehen. Coach Kappenstein konnte einen Großteil des Teams der abgelaufenen Saison halten und gezielt durch Hochkaräter ergänzen. Zu Beginn der Meisterschaft führte Marck Coffin noch Regie bei den Domstädtern, verletzte sich aber und wird in den nächsten Monaten vom Rückkehrer Joseph Douglas Cooper ersetzt. Cooper schien zunächst in höheren Ligen spielen zu wollen, schloss sich aber nach dem Ausfall von Coffin wieder den WWU Baskets an, welches er zur Meisterschaft in der Nord-Staffel führte.

Harte Trainingswoche

Für die EN Baskets Schwelm war es eine harte Trainingswoche. Das Spiel gegen die Itzehoe Eagles enttäuschte sowohl Trainer als auch die Mannschaft, was eine Intensivierung der Übungseinheiten zur Folge hatte. In eigener Halle sind die EN Baskets in dieser Saison ungeschlagen und das soll auch gegen Münster so bleiben. Allerdings konnten die WWU Baskets die letzten Partien gegen die EN Baskets Schwelm allesamt für sich entscheiden. Der letzte Sieg der Blau-Gelben liegt bereits 3 Jahre zurück – ab er es war ein sehr bedeutender Erfolg und gleichzeitig der Startschuss für eine tolle Serie. Am Ende gewannen die EN Baskets die Meisterschaft in der Regionalliga-West und stiegen in die ProB wieder auf.

Aktuell muss Kapitän Nikita Khartchenkov pausieren. Er liegt mit Fieber im Bett und wird hoffentlich wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen können. Anell Alexis sollte nach seiner Gehirnerschütterung wieder einsatzfähig sein. Die Vorbereitungen auf die kommende Partie sind in vollem Gange. So wie am letzten Spieltag wollen die EN Baskets Schwelm keinesfalls auftreten und hoffen dabei auf die Unterstützung der eigenen Fans. Vermutlich werden auch einige Anhänger der WWU Baskets anreisen, so dass eine hervorragende Atmosphäre für ein Spitzenspiel entstehen kann.

Autor:

Nina Sikora aus wap

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen