Ein erstes Vortreffen neuer Seniorenberater - Seminarwoche beginnt am 14. März

Volker Timmerhoff (links) zeigte auf, welche Themen das einwöchige Seminar beinhaltet.
3Bilder
  • Volker Timmerhoff (links) zeigte auf, welche Themen das einwöchige Seminar beinhaltet.
  • hochgeladen von Helmut Eckert

Sie können es bisher nur erahnen, was sie in ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit zukünftig erwartet: die neuen Seniorenberaterinnen und Seniorenberater der Kreispolizeibehörde Unna. Alle 18 Bewerberinnen und Bewerber aus dem gesamten Kreisgebiet kamen am Mittwoch (24.02.) zu einem ersten Vortreffen zusammen. Eingeladen dazu hatte das Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz mit Sitz in Kamen. Der Startschuss für das 21. Seminar, in dem die „Neuen“ ausgebildet werden, fällt am 14. März (Montag) in Unna. Bis zum 18. März (Freitag) werden die neuen Seniorenberaterinnen und Seniorenberater dann eingehend auf ihren künftigen Aufgabenbereich im neuen Ehrenamt vorbereitet. Das Seminar endet mit der Aushändigung einer Urkunde. Diese bestätigt die erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang „Senioren helfen Senioren“.

Kriminaloberkommissarin Petra Landwehr und Kriminalhauptkommissar Volker Timmerhoff begrüßten die künftigen Seminarteilnehmerinnen und Seminarteilnehmer. Unterstützt wurden die Beiden durch Jürgen Malchus, einem erfahrenen Seniorenberater aus Fröndenberg, und Helmut Eckert, Seniorenberater und verantwortlich für die Pressearbeit des Projektes „Senioren helfen Senioren“ aus Schwerte. Nach der allgemeinen Vorstellung gaben Timmerhoff und Landwehr einen Überblick über die Seminarwoche. So werden die neuen, ehrenamtlichen Berater gezielt in Richtung Bekämpfung der Kleinkriminalität geschult, egal, ob es sich um richtige Verhaltensweisen beim Einkauf, um richtiges Verhalten bei Haustürgeschäften oder um die richtige Vorgehensweise beim Geldabheben handelt. Es sind nur einige wenige Seminarinhalte, die an dieser Stelle wiedergegeben werden. Die Schulung umfasst natürlich wesentlich mehr Bereiche - und es zählt natürlich auch der Schutz vor Einbruch in Haus oder Wohnung dazu.

Die künftigen Seniorenberaterinnen und Seniorenberater der Kreispolizeibehörde Unna werden sich nach dem Lehrgang mit den schon erfolgreichen Beratern aus den Vorjahren zusammen schließen und sich mit diesen gemeinsam ihrem neuen Ehrenamt widmen. Sie werden übrigens auch nach dem Seminar nicht „alleine“ gelassen. Petra Landwehr lädt immer aktuell zu Schulungen ein und ist für die Beraterinnen und Berater stets eine kompetente Ansprechpartnerin.

Von den 18 neuen ehrenamtlichen Seniorenberaterinnen und Seniorenberatern kommen: 2 aus Werne, 4 aus Kamen, 5 aus Schwerte, 1 aus Bergkamen, 4 aus Unna, 2 aus Holzwickede.

Autor:

Helmut Eckert aus Schwerte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.