Sportlerehrung:
Stadt Schwerte ehrt verdiente Sportler im „Freischütz“

Sportlerinnen und Sportler hatte die Stadt Schwerte am vergangenen Freitag zur Ehrung in den „Freischütz“ eingeladen.
2Bilder
  • Sportlerinnen und Sportler hatte die Stadt Schwerte am vergangenen Freitag zur Ehrung in den „Freischütz“ eingeladen.
  • Foto: Stadt Schwerte (2)
  • hochgeladen von Helmut Eckert

Am Freitagabend vergangenerWoche ehrte Gabriele Stange, persönliche Referentin des Schwerter Bürgermeisters Dimitrios Axourgos,  im Schwerter „Freischütz“, zusammen mit den Bürgermeisterstellvertretern Jürgen Paul und Ursula Meise, verdiente Schwerter Sportlerinnen und Sportler aufgrund hervorragender Leistungen und außergewöhnlicher Verdienste – im Namen des erkrankten Bürgermeisters. An ihrer Seite standen die Sponsoren: Michael Grüll und Michaela Zorn-Koritzius von den Stadtwerken, Ulrich Bartscher und Stefan Knoche von der Sparkasse und Jürgen Tekhaus von der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft. In einer Sonderehrung des Stadtsportverbandes zeichnete Peter Schubert das TriTeam des Friedrich-Bährens-Gymnasiums aus.

Und sportliche Erfolge hat Schwerte eine Vielzahl zu bieten. Vertreter aus Politik, Rat und Verwaltung reihten sich in die Schar der Gäste ein und zollten den Geehrten anerkennenden Beifall. Durch den Abend dieser  Sportlehrehrung führten Jörg Przystow und Ute Kockelke. Für den musikalischen Rahmen sorgte „The Upside Down Project“, für eine gelungene Tanzeinlage die Jamstylez Crew der Tanzschule Thiele. Für den reibungslosen Ablauf zeichneten Volker Eilts, Julia Ketels und Tanja Vieth aus dem Büro des Bürgermeisters verantwortlich.

Bürgermeister und Stellvertreter hatten bei dieser Sportlerehrung eine Menge Hände zu schütteln. Zwei Sportlerehrenbriefe, sieben Sportplaketten in Bronze, 25 in Silber und 37 in Gold wurden durch Gabriele Stange und die stellvertretenden Bürgermeister Jürgen Paul und Ursula Meise verliehen. Sie alle hatten sich bei nationalen und internationalen Sportveranstaltungen erfolgreich in Szene gesetzt – sie haben den Namen Schwertes mit ihren hervorragenden Leistungen weit über die Grenzen der Ruhrstadt hinaus einmal mehr bekannt gemacht. Ob im Team oder in Einzelleistung: jeder der Geehrten hatte seine eigene Erfolgsgeschichte geschrieben.

Übrigens: Respekt vorihrem ehrenamtlichen Engagement für ihren TuS Holzen-Sommerberg erfuhren Dr. Erwin Dötsch und seine Frau Dorothee. Sie erhielten den Sportlerehrenteller aus den Händen von Peter Schubert, dem Vorsitzenden des Stadtsportverbandes. Er würdigte das Wirken der beiden für den Großverein, der Mitglied im Stadtsportverband Schwerte ist.

Sportlerinnen und Sportler hatte die Stadt Schwerte am vergangenen Freitag zur Ehrung in den „Freischütz“ eingeladen.
Dr. Erwin Dötsch und seine Frau Dorothee erhielten den Sportlerehrenteller aus den Händen von Peter Schubert, dem Vorsitzenden des Stadtsportverbandes überreicht.
Autor:

Helmut Eckert aus Schwerte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen