Aus dem Schwerter Rathaus:
Stadtradeln fürs Klima und 150 Kugeln Eis

Entlang der Ruhr lassen sich herrlich entspannt viele Kilometer radeln.
  • Entlang der Ruhr lassen sich herrlich entspannt viele Kilometer radeln.
  • Foto: Stadt Schwerte/Timo Rüßler
  • hochgeladen von Helmut Eckert

Fahrrad fahren ist wie ein bisschen Ferien machen. So steht’s auf einem Plakat zum Thema Stadtradeln. Vom 25. Mai bis zum 14. Juni können ganz viele Schwerter*innen ganz viel Ferien machen. Dann nämlich nimmt die Aktion „Stadtradeln“ Fahrt auf – frei nach dem Motto „ein Leben ohne Fahrrad ist möglich, aber sinnlos“.

Im vergangenen Jahr ist die Aktion Stadtradeln aus Schwerter Sicht super gut gelaufen. Waren Schwerter*innen in 2017 noch 76.000 Kilometer geradelt, wurde das Ergebnis im vergangenen Jahr um knapp 31.000 Kilometer getoppt. Fast 107.000 Kilometer radelten 545 aktive Teilnehmer*innen. „Ich hoffe, dass wir das Ergebnis wieder übertreffen können“, so Bürgermeister Dimitrios Axourgos. Er appelliert an alle Einwohner*innen: „Seien Sie dabei, nutzen Sie Ihr Fahrrad und leisten Sie dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz“. Das ist von einem außerordentlich großen Nutzen fürs lokale und regionale Klima: Mehr als 15 Tonnen CO2 wurden in 2018 beim Stadtradeln eingespart.

Unterstützt wird die Klimakampagne nicht nur durch die Stadt Schwerte, durch die Stadtwerke, den Fahrradfachmarkt und das Zweirad-Center Markgraf, sondern auch durch die ADFC-Ortsgruppe Schwerte. Der ADFC hat im Zeitraum vom 25. Mai bis zum 14. Juni Radtouren organisiert. Dazu gehört auch eine geführte Stadtrallye am 4. Juni mit dem Tourismusbeauftragten Uwe Fuhrmann (12 Uhr Treffpunkt Wuckenhof).

Wer kann mitmachen?
Jeder, der in Schwerte lebt, arbeitet, einem Verein angehört oder eine (Hoch-)Schule besucht, kann teilnehmen.

Wie kann ich mitmachen?
Eine Registrierung ist auf www.stadtradeln.de/schwerte möglich. Dort kann man eine Mannschaft gründen oder einem Team beitreten. Auf der Seite können die gefahrenen Kilometer eingetragen werden.

Die Stadtradeln-App
Mit der STADTRADELN-App sind die Teilnehmer*innen noch smarter unterwegs. Dort lassen sich Strecken ganz einfach per GPS tracken und die App schreibt die Kilometer der Mannschaft und der Kommune gut. Über die APP ist eine Kommunikation möglich. https://www.stadtradeln.de/app

Was gibt es zu gewinnen?
Das Mitmachen lohnt sich. Es warten Geldpreise in einer Gesamthöhe von 2800 Euro auf die Teilnehmer*innen. Oder Eis! So spendieren die Stadtwerke Schwerte 150 Kugeln für die Unternehmensmannschaft, die relativ die meisten Kilometer geradelt hat. Dazu kommen verschiedene Sachpreise.
Mehr auf www.stadtradeln.de/schwerte

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen