Deshalb sind (mir) die Parteien in der Regierungsrangelei schlicht zum Kotzen !

Wenn CDU/CSU mit FDP und den GRÜNEN es nicht verstanden haben, nach den diesjährigen Wahlen eine Bundesregierung zu bilden, danach sich einfach von eigenen Fehlern abwenden und die SPD auffordern, die Verantwortung zu wahren, ist schon mehr als zweifelhaft und ein schlechtes „Schwarze Peter“-Spiel, was selbst im Kindergarten fairer geführt wird.

Dass nun nach den gescheiterten Sondierungsgesprächen alle aus den geführten Gesprächen plaudern und sich über die anderen lustig machen neben der tollen Eigendarstellung, ist doch einfach unvergleichlich zum Schämen.
Warum hat man die Sondierungen dann nicht in einem großen Garten mit Zuschauertribünen ringsherum abgehalten?

Diese Parteien lassen alles abfallen was sie sonst als besondere Würde und vorgehaltene Freude am Agieren für das Volk tönen, dass man sich einfach fragen möchte, wo denn nun die Parteien sind, von denen man gerne regiert werden möchte.

Die weggeschobenen LINKEN können bei diesen „Kinderreihen“ von Glück reden, dass sie in dieser Komödie außen vor sind.

Schließlich hat man fast das Gefühl, als würden die in der Sondierung gescheiterten Parteien und die schmollende SPD einen Tanz aufführen, damit die AfD in den Augen der Wähler auf einen höheren Prozentwert steigen!

Man kann da eigentlich gar nicht so viel essen, wie man erbrechen will!

Wo sind echte Verantwortung und Würde und echtes Eintreten für die Themen der Bevölkerung? – Denn wenn doch mal an Probleme gedacht wird, handelt es sich um Flüchtlinge und nur im Nebensatz um die „übrige" Bevölkerung.

Wo kann man da noch Hoffnung hernehmen?

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen