Update1 - Gelungener Festakt in Sprockhövel
Schlüsselübergabe beim neuen Feuerwehrhaus

Gruppenbild bei der Schlüsselübergabe, untere Reihe (v.re.n.li): Susanne Görner, Ressort-Leiterin Planen, Bauen und Umwelt, Christian Zittlau, Leiter der Feuerwehr, Bürgermeister Ulli Winkelmann, Jochen Neuhaus, Leiter des Löschzuges Niedersprockhövel, Erster Beigeordneter Volker Hoven, Gruppenführer Udo Oberste-Vorth, ZGS-Leiter Ralph Holtze, stellv. Wehrleiter Reinhard Spennemann, Architekt Markus Muckenhaupt, obere Reihe von links : Nils Kriegeskorte, Ullrich Tönges, Jens Kevin Leveloh, stellv. Pressesprecher Max Blasius.
16Bilder
  • Gruppenbild bei der Schlüsselübergabe, untere Reihe (v.re.n.li): Susanne Görner, Ressort-Leiterin Planen, Bauen und Umwelt, Christian Zittlau, Leiter der Feuerwehr, Bürgermeister Ulli Winkelmann, Jochen Neuhaus, Leiter des Löschzuges Niedersprockhövel, Erster Beigeordneter Volker Hoven, Gruppenführer Udo Oberste-Vorth, ZGS-Leiter Ralph Holtze, stellv. Wehrleiter Reinhard Spennemann, Architekt Markus Muckenhaupt, obere Reihe von links : Nils Kriegeskorte, Ullrich Tönges, Jens Kevin Leveloh, stellv. Pressesprecher Max Blasius.
  • hochgeladen von Hans-Georg Höffken

"Die Dauerhelden des Alltags bekommen ein neues Zuhause", sagte Bürgermeister Ulli Winkelmann, als er heute den symbolischen Schlüssel für das neue Feuerwehrhaus über den Leiter der Feuerwehr Christian Zittlau an den Niedersprockhöveler Löschzugführer Jochen Neuhaus übergab.

In nur kleinem Kreis wurde coronabedingt die Fertigstellung des neuen Feuerwehrhauses an der Hiddinghauser Straße in Niedersprockhövel gewürdigt. Die über 40 aktiven freiwilligen Feuerwehrfrauen- und -männer aus Niedersprockhövel freuen sich auf ihr neues modernes Feuerwehrhaus.
ZGS-Leiter Ralph Holtze und Architekt Markus Muckenhaupt haben heute im Beisein von Bürgermeister Ulli Winkelmann, dem Ersten Beigeordneten Volker Hoven sowie weiterer Vertreter von Feuerwehr und Stadtverwaltung die symbolische Übergabe des fertigen Baukörpers vollzogen. Der Umzug des gesamten Löschzuges Niedersprockhövel ist für die nächsten Wochen vorgesehen.
Der STADTSPIEGEL berichtete bereits, dass auf einer Teilfläche von rd. 4.000 qm des ehemaligen Burgschützengeländes, auf dem lange Zeit auch die Traglufthalle zur Flüchtlingsunterbringung stand, mit einer Größe von ca. 1.060 qm Nutzfläche ein neues Feuerwehrhaus mit sechs Einstellplätzen sowie Lager-, Werkstatt-, Sozial- und Büroräumen gebaut wurde. Mit dem Standort des neuen Feuerwehrhauses wird auch in den nächsten Jahren eine gute Anbindung an die dann fertiggestellte neue Umgehungsstraße L70n gewährleistet.
Der Baubeginn des neuen Gebäudes erfolgte am 1. Juli 2019, die Grundsteinlegung vor fast einem Jahr, am 5. September 2019. Wurden die Herstellungskosten des neuen Feuerwehrhauses (ohne Einrichtung und Nebenkosten) 2017 noch mit 1,8 Millionen Euro kalkuliert, werden Änderungen der Ausführungsplanung sowie der gestiegene Baupreisindex bis zur Fertigstellung die Kosten auf etwa 2,2 Millionen Euro ansteigen lassen.

Keine beengten Verhältnisse mehr

Die beengten räumlichen Verhältnisse am bisherigen Feuerwehrhaus an der Hauptstraße 6 b gehören bald der Vergangenheit an. Für die Einsatzfahrzeuge gibt es dort auch nur 5 Stellplätze. Vorhanden sind aber eine Drehleiter, zwei Löschfahrzeuge, ein Gerätewagen Gefahrgut und zwei Feuerwehrtransporter, davon ein Mannschaftstransportfahrzeug und ein Einsatzleitfahrzeug, insgesamt also sechs Fahrzeuge. An der neuen Feuerwache an der Hiddinghauser Straße hat dann jedes der sechs Einsatzfahrzuge seinen eigenen Stellplatz in der rund 390 qm großen Fahrzeughalle.
Modernste Technik wurde im neuen Feuerwehrhaus installiert. So gewährleistet in der Fahrzeughalle eine Betonkernaktivierung, dass eine Grundtemperatur von 16 bis 18 Grad immer gewährleistet ist. Dadurch sind auch im Winter alle Hydraulikkomponenten der Fahrzeuge immer einsatzbereit.

Dank an alle Beteiligte

Bürgermeister Winkelmann dankte allen am Bau Beteiligten für Ihr Engagement und für die zügige Realisierung. Beigeordneter Volker Hoven betonte die bei der Feuerwehr gelebte Kameradschaft und gab der Hoffnung Ausdruck, das immer alle Einsatzkräfte wohlbehütet und gesund von den oftmals gefährlichen Einsätzen zurückkehren. ZGS-Leiter Ralph Holtze gab der Hoffnung Ausdruck, dass auch in Kürze die Baugenehmigung für den unterhalb des neuen Feuerwehrhauses geplanten Bauhof vorliegt. Er sieht durch die Realisierung beider Bauvorhaben Synergieeffekte beim Betrieb von Feuerwehr und Bauhof. Neben dem neuen Feuerwehrhaus wird noch ein Schlauch- bzw. Übungsturm errichtet.

Neues Löschfahrzeug Ende 2020

Im vierten Quartal 2020 soll der Löschzug Niedersprockhövel als Ersatz für ein rund 25 Jahre altes Einsatzfahrzeug ein neues Löschfahrzeug erhalten. „Das neue Löschfahrzeug, welches durch das Land NRW beschafft wird, ist ein LF 20-KatS, ein Löschfahrzeug des Katastrophenschutzes“, sagte der stellv. Feuerwehr-Pressesprecher Max Blasius zum STADTSPIEGEL.
Der zukünftige Hausherr, Löschzugführer Jochen Neuhaus, hat mit viel persönlichem Engagement den Baufortschritt begleitet und freut sich für seine Feuerwehrfrauen und -männer über das neue Feuerwehrhaus, welches Ausbildung und Einsatzbedingungen optimiert. Somit profitieren alle davon, denn was für die Feuerwehr gut ist, kommt letztendlich auch der Sicherheit aller Bürgerinnen und Bürger Sprockhövels zugute.

Schon 96 Einsätze in diesem Jahr

In diesem Jahr wurden die ehrenamtlichen Feuerwehrfrauen und -männer des Löschzuges Niedersprockhövel schon zu 96 Einsätzen alarmiert, d.h. die Ehrenamtlichen waren in diesem Jahr schon über 3.500 Stunden zum Wohle der Allgemeinheit im Einsatz.

Neue Bewerber sind noch willkommen

Frauen und Männer, die das 18. Lebensjahr vollendet und sich bei der Feuerwehr aktiv engagieren wollen, sind noch herzlich willkommen und können sich bei den einzelnen Löschzügen melden.

Autor:

Hans-Georg Höffken aus Hattingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen