Schützenfest in Stemel
Wer wird Nachfolger von König Wolfgang?

Das amtierende Königspaar Wolfgang und Susanne Scheffer.
  • Das amtierende Königspaar Wolfgang und Susanne Scheffer.
  • Foto: Schützenbruderschaft St. Hubertus 1876 e.V. Stemel/ Patric Cremer
  • hochgeladen von Lokalkompass Arnsberg-Sundern

Vom 15. bis 17. Juni feiert die Schützenbruderschaft St. Hubertus Stemel 1876 e.V. ihr traditionelles Schützenfest.  Zu diesem Fest sind alle Bewohner von Stemel, die Bürger aus den Nachbargemeinden sowie Gäste aus nah und fern  eingeladen.
Das Fest beginnt am Samstag um 16 Uhr mit dem Antreten an der Schützenhalle. Von dort aus werden die Fahnen im Hause Schramme abgeholt.
Um 17 Uhr ist dann die Schützenmesse für die verstorbenen und lebenden Schützenbrüder. Nach der Schützenmesse ist Kranzniederlegung am Ehrenmal für die im Krieg gefallenden Schützenbrüder.Im Anschluss daran geht es dann zur Vogelstange, wo die Vögel „Graf Anton von de Bergstraße“ und „Wolter“ dem Schützenvolk präsentiert werden.
Dann geht es wieder zurück in die Schützenhalle, wo ab 19 Uhr bei Musik und Tanz bis in den frühen Sonntagmorgen gefeiert wird.

Festzug und Ehrungen am Sonntag

Am Sonntagmorgen werden die Dorfbewohner bereits um 6.30 Uhr durch das Tambourkorps Stemel geweckt, welches dann die Reveille durchführt.Um 14 Uhr ist Antreten in der Schützenhalle, von wo aus der große Festzug beginnt.

Das Königspaar Wolfgang und Susanne Scheffer wird mit seinem Hofstaat noch einmal durch die Straßen von Stemel geführt, wo dann sicherlich zahlreiche Besucher an den Straßen stehen.Mit im Festzug sind unter anderem auch der Jungschützenkönig Sascha Walter Drefke mit seiner Königin Nadine Gubina sowie das Kinderkönigspaar Felix Blume und Peyton Siebert. Darüber hinaus nehmen auch Vertreter des Kreisschützenbundes Arnsberg am Umzug teil. Im Anschluss an den Festzug beginnen um 16 Uhr die Ehrungen für die langjährigen Schützenbrüder und Jubelkönigspaare.
Im Anschluss dieser Ehrungen werden noch Vorstandsmitglieder für Verdienste im Sauerländer Schützenwesen durch den Kreisvorstand geehrt. Um 16.30 Uhr erfolgt schließlich der Königstanz und danach der Kindertanz. Danach kann wieder bis in den frühen Morgen gefeiert werden.

Montag

Am Montag beginnt der Tag um 8.00 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück im Speisesaal der Schützenhalle. Um 9.30 Uhr ist Antreten in der Schützenhalle, von wo aus es zur Vogelstange geht. Dort heißt es dann: „Wer wird Nachfolger vom amtierenden Schützenkönig Wolfgang Scheffer?“ Wenn der neue König feststeht, beginnt der Kampf der Jugend um die Würde des Jungschützenkönigs.Nach der Proklamation der Majestäten und Verleihung der Insignien vom Vogelschießen an die Schützen, geht es zurück in die Schützenhalle. Dort wird die Verabschiedung des alten Königspaares und die Proklamation des neuen Königspaares erfolgen. Im Anschluss wird auch der neue Jungschützenkönig dem Schützenvolk vorgestellt.
Nach den Proklamationen beginnt die traditionelle Montagsparty. Bei Bier, Wein, Musik und Tanz wird wieder bis in die späten Abendstunden gefeiert. Der Vorstand bittet die Bewohner aus Stemel, an den Schützenfesttagen zu flaggen. An allen Tagen wird es wieder für die Besucher des Schützenfestes eine Schießbude sowie einen Stand mit Mandeln, Spielzeug, usw. geben.

Jede Menge Musik

Die musikalische Gestaltung des Festes erfolgt durch das Tambourkorps Stemel unter der Leitung ihres Tambourmajors Hubert Schulte und durch den Musikverein Allendorf. Die Band „ConTakt“ wird wieder am Samstagabend für gute Stimmung und Tanzmusik sorgen. Musikalische Unterstützung bekommt der MV Allendorf am Sonntag im großen Festzug vom Spielmannszug Schreppenberg.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen