Coronakrise

Beiträge zum Thema Coronakrise

Ratgeber

Kommunalwahl zu Coronazeiten
Herten reduziert die Wahllokale auf 22

Die Corona-Pandemie wirkt sich auf die im September anstehenden Kommunalwahlen aus. Die Einschränkungen sorgen sowohl für Änderungen am Wahltag selbst als auch im Wahlvorschlagsverfahren für die Wahl der Bürgermeisterin bzw. des Bürgermeisters und der Vertreterinnen und Vertreter des Rates. Wahlberechtigte sollten sich vor diesem Hintergrund frühzeitig Gedanken darübermachen, auf welchem Weg sie ihre Stimme zur Kommunalwahl abgeben wollen. Die diesjährigen Bedingungen haben das Wahlbüro im...

  • Herten
  • 30.06.20
Kultur
  7 Bilder

Night of light 2020 / rote Lichter als Mahnmal der Veranstaltungsbranche
Zeche Ewald erstrahlt in rotem Licht

Die „Night of Light“ ist ein flammender Appell an die Politik zur Rettung der Veranstaltungswirtschaft. Durch Corona ist die Eventbranche fast vollständig zum erliegen gekommen. An über 2500 Veranstaltungsplätzen leuchteten die roten Lichter als Mahnmal. Die "Night of Light" vereint Marktteilnehmer aus allen Bereichen der Veranstaltungswirtschaft, um in einer konzertierten Aktion ein imposantes Zeichen für eine vom Aussterben bedrohten Branche zu setzen und zu einem Dialog mit der Politik...

  • Herten
  • 29.06.20
Ratgeber

Stand am 26. Juni 2020
1.363 bestätigte Corona-Fälle im Kreis Recklinghausen - 1.266 Genesene - 39 Todesfälle

Die Zahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Recklinghausen beläuft sich aktuell auf 1.363. Als genesen gelten inzwischen 1.266 der positiv getesteten Personen. Es gibt 39 Todesfälle. In den letzten sieben Tagen hat es 46 Neuinfektionen gegeben. Die kritische Marke von 50 Neuinfizierten pro Woche auf 100.000 Einwohner liegt umgerechnet auf die Einwohnerzahl im Kreis Recklinghausen bei 308 Neuinfektionen, wird also aktuell nicht erreicht. Aktuell bekannte Fälle /...

  • Recklinghausen
  • 26.06.20
Ratgeber

Stand am 19. Juni
1.317 bestätigte Corona-Fälle im Kreis Recklinghausen - 1.246 Genesene - 39 Todesfälle

Die Zahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Recklinghausen beläuft sich aktuell auf 1.317. Als genesen gelten inzwischen 1.246 der positiv getesteten Personen. Es gibt 39 Todesfälle. In den letzten sieben Tagen hat es 16 Neuinfektionen gegeben. Die kritische Marke von 50 Neuinfizierten pro Woche auf 100.000 Einwohner liegt umgerechnet auf die Einwohnerzahl im Kreis Recklinghausen bei 308 Neuinfektionen, wird also aktuell nicht erreicht. Aktuell bekannte Fälle /...

  • Recklinghausen
  • 19.06.20
Ratgeber

Stand am 17. Juni 2020
1.309 bestätigte Corona-Fälle im Kreis Recklinghausen - 1.238 Genesene - 39 Todesfälle

In den letzten sieben Tagen hat es 16 Neuinfektionen gegeben. Die kritische Marke von 50 Neuinfizierten pro Woche auf 100.000 Einwohner liegt umgerechnet auf die Einwohnerzahl im Kreis Recklinghausen bei 308 Neuinfektionen, wird also aktuell nicht erreicht.Die Zahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Recklinghausen beläuft sich aktuell auf 1.309. Als genesen gelten inzwischen 1.238 der positiv getesteten Personen. Es gibt 39 Todesfälle. Aktuell bekannte Fälle /...

  • Recklinghausen
  • 17.06.20
Politik
Das Kreis-Gesundheitsamt führt die Tests bei den Mitarbeitern in den Schlachthöfen durch

Kreis Recklinghausen
Kein Mitarbeiter in Recklinghäuser Schlachthof mit Corona-Virus infiziert

Wie vom Land angeordnet, hat das Gesundheitsamt des Kreises Recklinghausen alle Mitarbeiter der Schlachthöfe im Kreisgebiet getestet. Nach Westfleisch in Oer-Erkenschwick liegen nun auch die Ergebnisse der Großschlachterei Keinhörster in Recklinghausen vor: 211 Mitarbeiter wurden getestet, 203 Ergebnisse fielen negativ aus, acht Ergebnisse sind noch offen. In enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt hatte der Betrieb frühzeitig ein eigenes Hygienekonzept entwickelt und umgesetzt. (Quelle:...

  • Recklinghausen
  • 20.05.20
Politik

Mahnwache heute um 14 Uhr bei Westfleisch in Oer-Erkenschwick
Bisher 33 Fälle auf Corona positiv getestet - alle Mitarbeiter werden untersucht

Um 14 Uhr plant die Initiative Stoppt Westfleisch eine Mahnwache bei der Firma Westfleisch in Oer-Erkenschwick. Standort wird, wenn die Mahnwache von der Polizei genehmigt wird, die Horneburger Straße/Ecke Industriestraße sein. Die Mahnwache wurde unter dem Thema "Nein zur Ausbeutung von Mensch, Tier und Natur "angemeldet. Wie die Initiative mitteilt, will Friedrich Ostendorff (MdB), agrarpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, daran teilnehmen. Dass in einem...

  • Oer-Erkenschwick
  • 12.05.20
Ratgeber

Corona-Lage im Kreis Recklinghausen (8. Mai)
1.143 bestätigte Corona-Fälle - 921 Gesundete - 32 Todesfälle

Die Zahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Recklinghausen beläuft sich aktuell auf 1.143. Als gesundet gelten inzwischen 921 der positiv getesteten Personen. Es gibt 32 Todesfälle. Bei den hinzugekommenen Todesfällen handelt es sich um einen 60-jährigen Mann aus Dorsten, eine 75 Jahre alte Frau aus Gladbeck, einen 69-jährigen Mann aus Marl sowie eine 71 Jahre alte Frau aus Waltrop. Aktuell bekannte Fälle / Gesundete / Todesfälle Castrop-Rauxel 125 / 79 /...

  • Recklinghausen
  • 08.05.20
Ratgeber

Keine neuen Fälle in Herten
1043 Personen im Kreis positiv getestet - Zahl steigt weiter - Stand: 30. April

In Herten sind von den 83  positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen  76 wieder gesund. Stand: Donnerstag,30. April. Aber die Zahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Recklinghausen hat sich von aber von 1009 auf 1043 erhöht. Als gesundet gelten inzwischen 764. Insgesamt sind bisher 26 Menschen verstorben, aber darunter ist kein Bewohner Hertens.  Städte im ÜberblickAktuell bekannte Fälle / Gesundete / Todesfälle Castrop-Rauxel 106 / 70 / 0 Datteln 47 / 40...

  • Herten
  • 27.04.20
  •  1
Ratgeber

In Herten 9 Menschen mehr wieder gesund
Bestätigte Corona-Fälle im Kreis Recklinghausen steigen von 932 auf 959 – Stand: 24. April

Es gibt in Herten unverändert (Stand: Freitag, 24. April) 82 bekannte Fälle von Corona. Erfreulicherweise steigt die Zahl der wieder Gesundeten von 62 auf 71 Personen. Die Zahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Recklinghausen hat sich von 932 auf 959 erhöht. Als gesundet gelten inzwischen 635 (am Donnerstag waren es noch 612) der positiv getesteten Personen. 19 Menschen sind leider inzwischen an der Erkrankung verstorben: zwölf in Gladbeck, jeweils einer in Datteln...

  • Herten
  • 20.04.20
Wirtschaft
NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart kündigte heute in Düsseldorf die Wiederaufnahme der Soforthilfe-Auszahlungen ab Montag an. Foto: Land NRW/W. Meyer-Piehl

NRW-Wirtschaftsministerium stellt Anträge auf Soforthilfe erneut online
Soforthilfe soll ab Montag wieder ausgezahlt werden

Seit dem heutigen Freitagmittag kann die Corona-Soforthilfe wieder online beantragt werden. Das NRW-Wirtschaftsministerium hatte die Seite nach Betrugsversuchen in den letzten Tagen vom Netz genommen. Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart kündigte in einer Presserunde die Wiederaufnahme der Auszahlungen ab Montag, 20. April, an. Das Ministerium hatte das Verfahren am Gründonnerstag gestoppt, nachdem Betrüger versucht hatten, auf gefälschten Seiten Daten der Antragsteller abzufischen, um die...

  • Essen-Süd
  • 17.04.20
  •  1
Politik
Ab 20. April nehmen die Schulen wieder den Betrieb auf, nach drei Tagen Vorlaufzeit sollen erste Schüler kommen. Das verkündete  NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer am Donnerstag im Schulausschuss des Landtages. Foto: Land NRW

Corona-Krise: NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer hat Plan für Schul-Öffnungen vorgestellt
Ab 23. April sollen erste Schüler wieder in die Klassen gehen

Die Schulen in NRW nehmen am 20. April wieder den Betrieb auf, drei Tage später sollen auch die ersten Schüler wieder in den Klassenräumen sitzen. Am Donnerstag stellte NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) den Plan zur Wiederaufnahme des Unterrichtes vor. Für Schulleitungen, Lehrer und sonstiges Schulpersonal geht es direkt nach den Osterferien am Montag nächster Woche los. Drei Tage lang haben sie Zeit um die notwendigen Schutzmaßnahmen umzusetzen, unter den Unterricht stattfinden darf....

  • Essen-Süd
  • 16.04.20
  •  11
Ratgeber
Sarah und Linda Terhorst vom Klumpen Moritz liefern von Montag bis Samstag in der Zeit von11.30 bis 15 Uhr die Speisen aus. Von 17.30 bis 20.30 Uhr gibt es zudem einen Abholservice.
  3 Bilder

Betriebe aus NRW schildern ihren Umgang mit der Coronakrise
Sehnsucht nach Normalität

Während Friseure und Gastronomen weiterhin nicht öffnen dürfen, läuft der Betrieb in einer Praxis für Physiotherapie weiter. Von Normalität kann aber auch da keine Rede sein. Die Einbußen steigen und Tag x ist derzeit nicht absehbar. Wir hörten uns bei drei Unternehmen in der Region um, wie sie die Coronakrise meistern. "Wir haben 70 Prozent Einbußen bei den Einnahmen", beklagt Heike Terhorst, Senior-Cefin der Traditionsgaststätte Klumpen-Moritz in Oberhausen. Das Lokal in der Sterkrader...

  • Oberhausen
  • 16.04.20
  •  2
  •  1
Politik

Liebe Hertenerinnen und Hertener,
liebe Freundinnen und Freunde,

ich finde es unverzichtbar, unterschiedlicher Meinung sein zu können. So unverzichtbar, wie eine Haltung einzunehmen und diese offen zeigen zu können. Am heutigen Ostersonntag, was sich beinahe grotesk anfühlt, hörte ich verstärkt die Aussage: "Das ist doch alles übertrieben, es sterben vielmehr Menschen an anderen Krankheiten, als am Corona Virus". Eine egoistische Haltung, die mich erschrickt und oft fassungslos zurücklässt. Einige meiner Freunde, zitieren dazu einen Kommentar von Amelie...

  • Herten
  • 14.04.20
  •  1
Wirtschaft
Leinwand leer statt Leinwand frei: Das Cineworld Recklinghausen erlebt in diesen Wochen wie alle deutschen Kinos durch die Schließung wegen der Corora-Maßnahmen ein wirtschaftliches Desaster.
  7 Bilder

Zwangspause im Recklinghäuser Cineworld
So schlimm war die Lage noch nie - Interview mit Kinoleiter Kai Theveßen

Es gibt Menschen, die seit Jahren nicht mehr im Kino waren. Sie schalten die "Glotze" ein und innerlich ab. Für Cineasten ist das TV-Programm aber auch in Pandemie-Zeiten keine Alternative. Aber es tut nicht weh. Für Kino-Mitarbeiter und Kinobetreiber sind die Corona-geprägten Wochen jedoch eine echte Tragödie. Der Stadtspiegel sprach darüber mit Cineworld-Leiter Kai Theveßen. Stadtspiegel: Seit dem 16. März ist das Recklinghäuser Cineworld geschlossen. Was bedeutet das für die fest...

  • Recklinghausen
  • 09.04.20
Politik
NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann kündigte heute Lockerungen der Besuchsverbote in Pflegeeinrichtungen an. Foto: Land NRW/Mark Hermenau

Coronakrise: NRW-Gesundheitsministerium setzt Expertenteam ein
Laumann will Besuchsverbot für Hochbetagte lockern

Rund 170.000 Menschen leben in nordrein-westfälischen Alten- und Pflegeheimen. NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann möchte, dass die Hochbetagten bald wieder Besuch bekommen können. Bis heute gibt es in NRW 408 Corona-bedingte Todesfälle, vor allem betroffen sind hochbetagte und schwer vorerkrankte Menschen. ""Wir haben den Besuchs-Stopp, weil das Virus für diese Gruppen hoch gefährlich ist", sagte Laumann heute in Düsseldorf. Gleichzeitig müsse man sehen, wie man das Besuchsverbot...

  • Essen-Süd
  • 08.04.20
  •  1
Ratgeber
Prof. Thorsten Brenner leitet die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am Universitätsklinikum Essen (UKE). Im Interview erklärt er, wie sie Klinik auf das Coronavirus (COVID-19) vorbereitet ist.

Prof. Thorsten Brenner im Interview über den Umgang mit Corona am Uniklinikum Essen
"Wir sind gut vorbereitet"

279 Menschen sind in Essen derzeit (Stand: 3. April, 10 Uhr) am hochansteckenden Coronavirus (COVID-19) erkrankt. 49 von ihnen werden stationär im Uniklinikum (UKE) behandelt. Wie es ihnen geht und ob die Behandlung von acht schwer erkrankten Franzosen im UKE riskant ist, erklärt Prof. Thorsten Brenner, Leiter der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, im Interview mit Christian Schaffeld. Herr Professor Brenner, wie geht es den Menschen, die im Uniklinikum behandelt werden?...

  • Essen
  • 03.04.20
  •  4
  •  2
Wirtschaft
"Soforthilfen werden ab heute ausgezahlt". Das gab NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart heute in Düsseldorf bekannt. Foto: Land NRW/F. Wiedemeier

Corona-Krise: Bereits 320.000 Kleinunternehmen in NRW haben Antrag auf Soforthilfe gestellt
Ab heute wird ausgezahlt

Seit sechs Tagen können von der Corona-Krise betroffene Kleinunternehmen und Freiberufler Soforthilfen von Land und Bund beantragen. 320.000 Anträge wurden laut Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) bereits gestellt, 300.000 bewilligt. Seit dem heutigen Donnerstag werden die ersten Gelder (bis maximal 25 Tsd Euro) ausgezahlt. Das gab Pinkwart am Vormittag in Düsseldorf bekannt. "Wir wollten schnell und unbürokratisch sein, das ist uns auch gelungen", zog der Minister Zwischenbilanz....

  • Essen-Süd
  • 02.04.20
  •  4
Wirtschaft
Bereits 470.000 Unternehmen haben bei der Bundesagentur für Arbeit eine Anzeige auf Kurzarbeit gestellt. Diese wird durch umfangreiche Rücklagen finanziert.

Bundesagentur für Arbeit und Bundesregierung spannen Rettungsschirm
26 Milliarden Euro für Kurzarbeit

14.351 Menschen sind in Nordrhein-Westfalen nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) mittlerweile (Stand: 1. April, 8.15 Uhr) am hochansteckenden Caronavirus (COVID-19) erkrankt. Das neuartige Virus legt derzeit nicht nur das öffentliche Leben lahm, sondern stürzt auch die Wirtschaft in eine tiefe Krise. Die Folge: 470.000 Unternehmen meldeten bis Samstag für ihre Beschäftigten Kurzarbeit an. Alleine 96.000 Unternehmen davon kommen aus Nordrhein-Westfalen. Wie viele es noch werden, ist...

  • Oberhausen
  • 01.04.20
  •  14
Politik
  3 Bilder

Bitte diskutieren und weiter erzählen. Danke!
Mein Wochenrückblick für die KW11 im Jahr 4

Liebe Hertenerinnen & Hertener, liebe Freundinnen und Freunde, zwei ungewöhnliche Wochen zeigen heute einen ersten Höhepunkt mit Auswirkungen auf unseren vertrauten Tagesablauf. Es fühlt sich nicht nur surreal an, es ist auch surreal. Wie gewohnt möchte Ich Ihnen meinen Wochenrückblick präsentieren und doch fühlt es sich anders an. Für mich ist es wichtig, mich an Vertrautem zu orientieren, ohne die Aufmerksamkeit der Veränderung zu vernachlässigen. Ich komme später darauf...

  • Herten
  • 19.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.