Missbrauchsvorwürfe gegen Priester

Beiträge zum Thema Missbrauchsvorwürfe gegen Priester

Politik
Bischof Franz-Josef Overbeck und Generalvikar Pfeffer bei der Mahnwache vorm Bischofshaus. Foto: Simon Wiggen | Bistum Essen

Missbrauchsbetroffene sprechen bei Mahnwache mit Bischof Overbeck

Vor dem Bischofshaus hatten Missbrauchsbetroffene und katholische Initiativen  zu einer Mahnwache für die Betroffenen von sexuellem Missbrauch in der Kirche eingeladen. Zusammen mit Generalvikar Klaus Pfeffer, der Präventionsbeauftragten Dorothé Möllenberg und Dompropst Thomas Zander kam Bischof Overbeck dazu und antwortete auf Fragen. Overbeck stellte sich den Fragen Im Kampf gegen sexualisierte Gewalt in der katholischen Kirche hat sich Bischof Franz-Josef Overbeck erneut für systemische...

  • Marl
  • 25.01.22
Politik
Foto: Michael Bönte, Kirche und Leben

Vorwurf gegen Bischof Lettmann

Ein in den Jahren 1974 bis 1987 im Bistum Münster tätiger Priester erhebt Vorwürfe gegen den verstorbenen Bischof von Münster, Dr. Reinhard Lettmann. Hiernach soll Bischof Lettmann den damals schon erwachsenen Priester bei einer kurzen persönlichen Begegnung in Münster in grenzverletzender, übergriffiger Weise berührt haben. Der Priester hat seine Aussage mit einer eidesstattlichen Versicherung bestätigt. Eidesstaatliche Erklärung Priester spricht von grenzverletzendem, übergriffigen Verhalten...

  • Marl
  • 23.01.22
Politik
Bischof Franz-Josef Overbeck während der aktuellen Berichterstattung zum Gutachten aus München. Foto: Simon Wiggen | Bistum Essen

Ruhrbischof Overbeck: Münchener Gutachten muss Konsequenzen für den Alltag haben

In der Diskussion um das neue Missbrauchsgutachten des Erzbistums München und Freising hat Ruhrbischof Franz-Josef Overbeck die individuelle Verantwortung in der Leitung der Kirche betont: „Wir sehen heute deutlich, dass Verantwortung übernommen werden muss – und Verantwortung ist immer personal.“ Nun gehe es darum, „dass sich auch der Vatikan, dass sich auch Papst Benedikt dazu verhält“, sagte Overbeck am Donnerstagabend in einem „ZDF Spezial“. Das Gutachten thematisiert unter anderem die...

  • Marl
  • 21.01.22
Blaulicht
2 Bilder

Missbrauchsfall belastet katholische Kirche: Erstmals äußert sich Betroffener im Fall Peter H.

In der kommenden Woche will eine vom Erzbistum München-Freising beauftragte Rechtsanwaltskanzlei ein umfangreiches Gutachten zum Missbrauchsgeschehen im Erzbistum vorlegen. Dabei wird der Fall des Priesters Peter H., der trotz rechtskräftiger Verurteilung wegen mehrfachen Kindesmissbrauchs weiter in der Seelsorge tätig war, eine zentrale Rolle spielen. Die aktuelle Recherche von CORRECTIV und dem Bayerischen Rundfunk (BR) zeigt einen bisher unbekannten Missbrauchsfall. Demnach habe die Kirche...

  • Marl
  • 12.01.22
  • 1
Politik
Die Plastik "Der Fluch" steht für das Leid und die ausweglose Situation betroffener Kinder.

© Johannes Heibel
2 Bilder

Vorwürfe gegen ehemaligen Pfarrer im Bistum Münster

Gegen einen 2007 verstorbenen Priester, der seit 1958 in Rheine und seit 1963 Pfarrer der ehemaligen Pfarrei St. Konrad in Rheine-Gellendorf war, steht der Vorwurf grenzverletzenden sexualisierten Verhaltens im Raum. Ein Betroffener hat sich über die Historikerkommission der Universität Münster, die den Umgang mit Missbrauchsfällen im Bistum Münster untersucht, an Peter Frings als Interventionsbeauftragten des Bistums gewandt. Vorfall in den 1960-er-Jahren Der Vorwurf ist am 28. Mai in St....

  • Marl
  • 30.05.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.