St. Georgs-Kirchengemeinde

Beiträge zum Thema St. Georgs-Kirchengemeinde

Kultur

Ostern 2021
Crossroad

Am Ostersamstag brachten wir die Osterbotschaft in die Hattinger Wohngebiete. Ev. St.-Georgs-Krchengemeinde, Frank Bottenberg

  • Hattingen
  • 04.04.21
  • 1
  • 1
Kultur

Forsetiquartett spielt "Perlmuttklänge"
Konzert in der St. Georgskirche

Hattingen. Am Samstag, 9. November, 19.15 Uhr, startet im Rahmen der St. Georgskonzertreihe, das Konzert "Perlmuttklänge", gespielt von dem Forsetiquartett. Die Besucher hören Werke von Johann Sebastian Bach, Domenico Scarlatti, Antonio Vivaldi und Henri Pousseur. Dargeboten von den Musikern Magdalena Lapaj-Jagow am Sopransaxophon, Lois Alén-González am Altsaxophon, Enrico Taubmann am Tenorsaxophon sowie Álvaro Arias González am Baritonsaxophon. Der Eintritt kostet zehn Euro. Kartenvorverkauf:...

  • Hattingen
  • 04.11.19
Überregionales
Mit Schwimmweste im Klüvernetz: Kira, Eva und Wenke. Foto: privat

Hattingen: "K-on-Tour" auf dem Ijsselmeer

Wenige Wochen erst ist es her, dass Lilly, Finja, Olli und die anderen in St. Georg konfirmiert wurden. Jetzt sind sie wieder an Bord der „Medusa“ und starten ins „Bonus-Jahr“, also in die erste Phase der Betreuer-Ausbildung. Die „Medusa“ ist das kleinste von drei Booten der St.-Georgs-Flotte im Oktober 2018 und mit an Bord sind Anna, Elly und Fabio, drei erfahrene Betreuer, zusammen mit Kevin, dem „Old Sailor“ der Konfi-Arbeit. Auf den beiden anderen Schiffen tummeln sich die Konfirmanden des...

  • Hattingen
  • 23.10.18
  • 2
  • 2
Ratgeber

"Blauer Montag": Demente und Nicht-Demente erinnern sich gemeinsam

Der beste Freund wird dement. Oder eine nahe Angehörige und schon stellen sich viele Fragen. Zum einen natürlich im Hinblick auf die Pflege, aber auch bei einem stationären Aufenthalt oder einem Besuch zuhause. Was und wie rede ich eigentlich mit dem Menschen, mit dem ich mich früher immer so gut unterhalten habe? Der Umgang mit dementen Menschen will gelernt sein. Und doch ist es notwendig, denn die Zahlen sprechen für sich: Die Menschen werden älter und die Zahl der Dementen steigt. Es gibt...

  • Hattingen
  • 25.08.15
  • 3
  • 1
Ratgeber
Udo Polenske, Pfarrer der Ev. Kirchengemeinde St. Georg, Hattingen   Foto: privat

Besinnliches von Udo Polenske: „Zwischen den Jahren...!“

Liebe Leserinnen und Leser, das alte Jahr ist noch nicht vorbei und das neue hat noch nicht begonnen. „Zwischen den Jahren…“ damit meinen viele die Zeit zwischen Weihnachten und Silvester. Aber eigentlich geht diese Zeit bis zum 6. Januar. Die sechs letzten Nächte des alten Jahres und die sechs Nächte des neuen Jahres. Solche Zwischenzeiten (zwischen den Jahren) werden, weil wesensmäßig außerordentlich, als Krisenzeiten erfahren. Meine Oma wusch in diesen Tagen keine weiße Wäsche. Man wäscht...

  • Hattingen
  • 23.12.14
  • 1
  • 1
Ratgeber
Frank Bottenberg, Pfarrer für Kinder- und Jugendarbeit in der St.-Georgs-Gemeinde Hattingen

Besinnliches von Frank Bottenberg: "Wie war‘s denn so im ,Trainingslager' Ferien?"

Das Ferienende naht. Das Ende der Brahmsee-Freizeit auch. Gerade sitze ich an der Seehütte und höre aus mehreren Richtungen die Anweisungen der Betreuer. Heute Nachmittag ist das „Große Turnier“. Deshalb wird am Vormittag trainiert: Fußball oder Völkerball. Und die Cheerleadergruppen! Die einen machen Dehn­übungen, die anderen arbeiten am Zuspiel: kurze und präzise Pässe. Eigentlich ein passendes Bild für die 17 Ferientage hier am See. So eine Freizeit mit insgesamt 152 Kindern und Betreuern...

  • Hattingen
  • 15.08.14
  • 2
Überregionales
Ludwig Nelles, Pfarrer der Ev. Kirchengemeinde St. Georg in Holthausen

Besinnliches von Ludwig Nelles: "Das Kreuz am Straßenrand"

Ein Kreuz am Straßenrand. Davor ein Strauß Blumen, eine kleine Kerze. Tausendmal bin ich daran schon vorbeigefahren, oben an der Kreuzung zum Salzweg in Holthausen. Jetzt nehme ich unwillkürlich den Fuß vom Gas. Einen Augenblick denke ich daran, was hier passiert ist, obwohl ich längst vorbei bin. Ein Ort ist gekennzeichnet, an ein schreckliches Ereignis wird erinnert — mit einem Kreuz. Bei diesem Zeichen weiß jeder, was hier los war. Warum ein Kreuz? Es könnte doch auch ein Stein, ein Pfahl,...

  • Hattingen
  • 27.04.12
Kultur
Auf dem Rathausplatz in Hattingen, zwischen Finanzamt und Rathaus, provozierte das Kreuz im vergangenen Jahr die Frage nach verantwortlichem Handeln und erinnerte an Pilatus, der seine Hände in Unschuld waschen wollte. Foto: Jägers

Hattingen macht sich wieder auf den Kreuzweg

Wirklich stolpern kann man nicht darüber, und doch könnte ein Kreuz in Hattingen zum Stolperstein werden in der Passionszeit ab Aschermittwoch, 22. Februar: Dann startet nämlich der zweite Hattinger Kreuz-Weg. Erstmals beteiligen sich Schüler der weiterführenden Schulen in Hattingen an dieser Aktion der Evangelischen St.-Georgs-Kirchengemeinde. Die Idee war so ungewöhnlich wie bemerkenswert. In der Passionszeit 2011, also in den sieben Wochen zwischen Aschermittwoch und Ostern, tauchte in der...

  • Hattingen
  • 21.02.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.