Mo Asumang mit Alfred-Müller-Felsenburg-Literaturpreis geehrt

Mo Asumang wurde mit dem Alfred-Müller-Felsenburg-Literaturpreis geehrt.

Eine strahlende Preisträgerin präsentierte sich bei der öffentlichen Preisverleihung im Philipp-Nicolai-Haus den zahlreichen Gästen und Festrednern. Im Rahmen einer Feierstunde übergab Wolfram Kuschke, Staatsminister a. D. und Vorsitzender des Vereins zur Förderung der Arbeit des Westfälischen Literaturbüros, die Urkunde an die Autorin und Journalistin Mo Asumang.

“Mit ihr zeichnet die Jury eine mutige Frau für ihr außergewöhnliches Engagement gegen Menschenfeindlichkeit und Rassismus für die daraus entstandene Buchdokumentation Mo und die Arier aus”, erläutert der Juryvorsitzende Thorsten Trelenberg.

Der Alfred-Müller-Felsenburg-Preis für aufrechte Literatur wird seit 1988 jährlich verliehen. Neben einem überzeugenden schriftstellerischen Niveau müssen die Ausgezeichneten sich auch durch ein hohes Maß an Zivilcourage oder sozialem Engagement qualifiziert haben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen