Senioren-Union in der Pilgerstadt Werl

69Bilder

Der monatliche Kaffeetreff im Mai führte 45 Mitglieder der Senioren-Union der CDU Unna, im Rahmen der Kennenlernbesuche in Unnas Nachbarstädte, in die Pilgerstadt Werl. Die Teilnehmer wurden am Bahnhof Werl von Herrn Tobias Gebhardt empfangen. Dieser führte die Senioren aus Unna durch den schönen Kurpark und zeigte ihnen die Siedehütte und das Gradierwerk. Durch den Seufzerweg ging es dann in die sehenswerte Werler Altstadt. Verwinkelte, kleine idyllische Gassen mit restaurierten Fachwerkhäusern, führten über das städtische Museum zur Propsteikirche St. Walburga. Hier beeindruckten die riesigen Glasfenstermotive. Über den Marktplatz, dem historischen Stadtkern, ging es dann zur Wallfahrtsbasilika mit der mächtigen Doppelturmfassade. Das Ziel der Pilger, das Marien-Gnadenbild; eine Marienskulptur mit Jesuskind, wurde hier bestaunt. Diese Skulptur ist Anziehungspunkt tausender Pilger im Jahr.
Nächstes Ziel der Führung war das Rathaus von Werl. Im Ratssaal empfing der Werler Bürgermeister, Michael Grossmann, die Mitglieder der Senioren-Union. Er stellte seine Stadt, ihre Geschichte und die jetzige Entwicklung vor. Interessantes und spezifisches von Werl wurde erläutert und alle gestellten Fragen konnten beantwortet werden.
Gemeinsam, mit Mitgliedern der Senioren-Union der CDU Werl, wurde anschließend bei Kaffee und Kuchen im Café am Rathaus weiter geplaudert.
Die Rückfahrt, wie auch die Hinfahrt, erfolgte mit der Deutschen Bahn.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen