„Die Abrissbirne gibt es nicht mehr!“

7Bilder

Die Abrissarbeiten an der alten Pestalozzischule zwischen der Grün- und der Kurze Straße in Velbert sind bereits fortgeschritten und liegen im Zeitplan. Rund 250 Parkplätze werden dort bis Ende August entstehen.

Nach dem Abriss des Parkhauses Oststraße im Zuge der Baumaßnahmen für das Marktzentrum, soll hierdurch die Parkplatzsituation im Innenstadtbereich entspannt werden.
„Nachdem alle Vorarbeiten, wie das Fällen der Bäume, zeitgemäß abgeschlossen wurden, konnte vor zwei Wochen mit der eigentlichen Abbruchmaßnahme begonnen werden“, so Karsten Fangmann vom Immobilienservice der Stadt Velbert - Fachbereich Planen und Bauen. „Zwei große Gebäudeteile sind bereits gefallen. Die verbleibenden Gebäude, darunter das alte Schulgebäude, haben inzwischen Rohbau-Charakter und es besteht teilweise nur noch das Betonskelett.“
Die Abrissbirne im klassischen Sinne gäbe es heute nicht mehr, so Fangmann weiter. „Bevor Gebäudeteile abgerissen werden können, müssen alle Baumaterialien feinsäuberlich getrennt werden. Dazu gehören unter anderem alle Verschalungen, Dämmmaterialien sowie Holz-, Metall- und Elektroteile, die auf den entsprechenden Containern entsorgt werden.“
Bisher sei alles planmäßig verlaufen. Der Baggerstransport müsse durch die Bauarbeiten auf der Kurze Straße und Oststraße allerdings genau geplant werden: Um die Anwohner sowie den angrenzenden Kindergarten und die Schule so wenig wie möglich zu belasten, werde der Schutt gesammelt abtransportiert, sobald auch der große Gebäudetrakt gefallen ist.
Kurz vor Abrissbeginn statteten ehemalige Schüler ihrer alten Schule noch einmal einen Besuch ab und ergatterten das eine oder andere Erinnerungsstück.
Was bleiben wird, ist ein Parkplatz mit wassergebundenem Schotter-Belag und rund 250 Stellplätzen. Bis 2017 ist dieser genehmigt, danach ist an dieser Stelle eine Wohnbebauung geplant.

Autor:

Astrid von Lauff aus Velbert-Langenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen