Gewässerregulierung in neuen Salzbergbaugebieten
GRÜNE Kreistagfraktion hinterfragt Planungsstand

Nach aktuellem Informationsstand der GRÜNEN Kreistagsfraktion ist das Planfeststellungsverfahren der LINEG (Linksniederrheinische Entwässerungs-Genossenschaft) bezogen auf die Gewässerregulierung im Nordgebiet noch nicht abgeschlossen.
Gleichzeitig ist ein neues Planfeststellungsverfahren bei der K+S (Kali und Salz AG) bereits in Vorbereitung, welches neue Abbaugebiete in Xanten, Rheinberg und Alpen beinhalten soll.

Dazu sagt Hubert Kück, Vorsitzender der GRÜNEN Kreistagsfraktion: „Wir GRÜNE gehen davon aus, dass die Auswirkungen der angedachten neuen Abbauplanung von K+S in den aktuellen Planfeststellungsverfahren der LINEG noch keine Berücksichtigung gefunden haben und somit noch Änderungen an den Planungen der gegensteuernden Maßnahmen vorzunehmen sind.
In dem neuen zusätzlichen Planungsgebiet sind wesentlich mehr Bürger von den Folgen des Salzbergbaus wie z.B. Gebäudeschäden betroffen. Nach unserer Meinung muss erneut eine Bürgerbeteiligung erfolgen und entsprechend sichergestellt werden.

Die GRÜNE Kreistagsfraktion hat die Kreisverwaltung gebeten, den zeitlichen und rechtlichen Ablauf der Planungen in der nächsten Fachausschusssitzung vorzustellen. Damit auch die betroffenen Bürger*innen über den aktuellen Stand des Verfahrens informiert werden, haben wir in Absprache mit den Bürger*innen darum gebeten, Vertreter*innen der Bürgerinitiative zur Ausschusssitzung einzuladen.“

Autor:

Grüne Kreistagsfraktion Wesel (Andreas Blanke) aus Wesel

Webseite von Grüne Kreistagsfraktion Wesel (Andreas Blanke)
Grüne Kreistagsfraktion Wesel (Andreas Blanke) auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen