"Knackige Steigungen" beim Xantener Stadioncrosslauf
Auf dem Fürstenberg geht es um Ausdauer, Wendigkeit und Kraft

Der dritte Xantener Stadioncrosslauf: Genau das Richtige um möglichen Winterspeck von den Hüften zu bekommen. Wer möchte, kann hierbei an die Leistungsgrenze gehen.
  • Der dritte Xantener Stadioncrosslauf: Genau das Richtige um möglichen Winterspeck von den Hüften zu bekommen. Wer möchte, kann hierbei an die Leistungsgrenze gehen.
  • Foto: Hildegard van Hüüt
  • hochgeladen von Lokalkompass Xanten

Der Xantener Stadioncrosslauf am Fürstenberg geht dieses Jahr in die dritte Runde. Am Sonntag, 26. Januar, geht es hurtig auf verschiedenen Streckenlängen über "Stock und Stein".

Der erste Lauf startet um 10 Uhr. Hierbei können Männer und Frauen ab 16 Jahre auf der 4 Kilometer messenden Mittelstrecke drei Runden auf der präparierten Strecke durch das Xantener Stadion drehen.
Die folgenden Kinderläufe ab Jahrgang 2012 haben eine Länge von 920 Metern. Auch hierbei gilt es, wie in den anderen Läufen, Strohballen zu überspringen. "Zackige Richtungswechsel sowie zwei knackige Steigungen sollen den Teilnehmern nicht nur Schnelligkeit sondern auch Wendigkeit und Kraft abverlangen.", erläutert Anna-Lina Dahlbeck vom Ausrichter TuS Xanten. Bei jeder Runde wird eine Sandgrube durchlaufen und es gibt einige Wiesenpassagen.

Publikum ist hautnah dabei und feuert Läufer an

Der Jugendlauf für die Altersklassen 12 bis 15 startet um 10.50 Uhr. Bei der komplett einsehbaren Streckenführung kann das Publikum die Läufer während des gesamten Laufes sehen und lautstark anfeuern. Gemeinsam auf ihre Runden durch das Stadion starten um 11.15 Uhr die Frauen ab 18 Jahren und Herren ab Altersklasse 50. Die 6,5 Kilometer werden, wie die anderen Läufe durch Moderator Laurenz Thissen begleitet. Er moderiert seit Jahrzehnten Laufveranstaltungen mit Leidenschaft nicht nur am Niederrhein und bringt die Spannung des Rennes den Zuschauern nahe. Um 12.15 Uhr startet der abschließende Langstreckenlauf der Herren über 9 Kilometer. Hierbei werden sieben Runden durch das Stadion gelaufen.
Im vergangenem Jahr nahmen über 300 Läufer am Xantener Stadioncross teil. Da es viel Lob für die gelungene Ausrichtung gab, hofft der Veranstalter auf ähnliche Meldezahlen und natürlich auf gutes Crosslauf-Wetter.

Regionsmeister des Verbandes werden geehrt

Für alle Teilnehmer gibt es im Anschluss eine Urkunde über die gelaufene Zeit und die Platzierung im Startfeld. Für vordere Platzierungen werden außerdem Medaillen verliehen. Zusätzlich zu der Tageswertung werden die Regionsmeister des Verbandes in den ausgeschriebenen Altersklassen geehrt.
Die Anmeldung ist online auf "www.taf-timing.de" freigeschaltet. Wer sich erst kurz vor dem Lauf entschließt mitzumachen, kann am Veranstaltungstag vor Ort eine Startnummer erwerben.

Autor:

Lokalkompass Xanten aus Xanten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen