Borussia Fan-Club Veen 1983 im Aufwind

4Bilder

Ich möcht zo Foos na Kölle jon...

…allerdings: dahin würde kein Gladbach-Fan zu Fuß hingehen, auf eine Pilgerwanderung nach Kevelaer schon eher. Als sich die Borussia aus Gladbach in der letzten Saison fast sicher in die 2. Liga verabschieden würde, entstand die Wette: „Wenn wir in der 1. Liga bleiben, dann pilgern wir nach Kevelaer.“ Nur allzu gern lösten sie diese Wette mit einer dreistündigen Wanderung in die Pilgerstadt ein. Sie sind eben mit ganzem Herzen Borussen.

Was 1983 im kleinen entstand, ist heute zu einer festen Institution in Veen geworden. „Anfangs fuhren wir mit ein bis zwei PKW, irgendwann wurde es ein Kleinbus und heute müssen wir mit einem Gelenkbus zum Spiel fahren, da wir immer mehr als 60 Leute sind, die zum Spiel wollen.“, so Josef Holland, Vorsitzender des VFL Fanclub Veen 83. „Aber alles ist durchorganisiert, eine halbe Stunde nach Spielende ist Abfahrt. Das klappt auch immer.“

Die Mitgliederzahl ist gerade erst rapide angestiegen, seit die Borussia sich an der Tabellenspitze wiederfindet. Die aktiven Mitglieder sind von 14 Jahren bis weit über 70 Jahre. „Die jüngsten Mitglieder können noch nicht mitfahren, denn die sind gerade erst geboren. Ihre Väter melden sie sofort nach der Geburt an.“, lächelt Holland.

Aber nicht nur die Heimspiele werden besucht, sondern auch viele Auswärtsspiele. Zum letzten Spiel der Saison fuhren rund 70 Fans nach Hamburg und genossen fast 3 Tage in der Nordmetropole. Anfang November geht es für 30 Mitglieder mit dem Sambazug nach Berlin. „Das Brandenburger Tor werden wir wohl nicht sehen!“, lachen die Borussen, denn es geht nach dem Spiel sofort wieder zurück an den Niederrhein.

Auch Josef Hollands Sohn Daniel ist ein 100%iger Borusse, denn er hat in 20 Stunden Arbeitszeit ein Bild in die Garage gemalt, das die Fanpartnerschaft zu Liverpool zeigt. Das er so gut malen kann, hat ihm schon einige Arbeit eingebracht, denn einige Veener Kinderzimmer ziert nun auch die berühmteste Raute vom Niederrhein.

Jetzt gilt es aber, sich schon mal langsam Gedanken zu machen, wie der Fan-Club das 30-jährige Bestehen feiern will. „So ein Glück wie beim 20-jährigen werden wir wohl nicht haben, denn da konnten wir Andrea Berg zu einem Konzert nach Veen holen. Es war ein Mega-Event. Aber wir sind schon mitten in der Planung.“ Vielleicht gibt es zum 30-jährigen Bestehen ja auch mal wieder eine Meisterschale für die Elf vom Niederrhein. ikü

Autor:

Ingrid Kühne aus Xanten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen