Die Eröffnung des Xantener Kurparks wird von vielen Vereinen gestemmt
Erstmal Tango statt Fango

Hannah Keuchert, Bürgermeister Thomas Görtz und Sabine van der List stellten das Programm zur Eröffnung des Xantener Kurparks vor. Viele Vereine stellen sich dann den Besuchern vor und bieten beste Unterhaltung. Foto: CP
  • Hannah Keuchert, Bürgermeister Thomas Görtz und Sabine van der List stellten das Programm zur Eröffnung des Xantener Kurparks vor. Viele Vereine stellen sich dann den Besuchern vor und bieten beste Unterhaltung. Foto: CP
  • hochgeladen von Lokalkompass Xanten

Xantens Bürgermeister Thomas Görtz atmet auf. Das "schöne Projekt Kurparkeröffnung" ist in Sicht. Am Samstag, 25. Mai, wird das Ereignis auf den vier Stadtwällen, die den Kurpark einschließen, gefeiert. Während im Osten und Westen jede Menge Trubel herrscht, geht es im Norden und Süden eher beschaulicher zu.

Von Christoph Pries

Xanten. Sabine von der List und Hannah Keuchel von der Tourist-Information Xanten (TiX) stellten das Programm vor. Los geht es um 11 Uhr auf der Bühne am Westwall. Nach einer kurzen Ansprache des Bürgermeister, weiht Weihbischof Rolf Lohmann den Park mit seinem Segen ein.
120 Stände, der Löwenanteil von Xantener Vereinen, geben anschließend den Besuchern einen bunten Eindruck vielfältigen Leben in der Domstadt. Ob Chöre, Sportgruppen oder Kinderprogramm - das Organisationsteam des TiX hat alle Zielgruppen im Blick. Die Vereine sorgen dabei auch für die Bewirtung der Besucher. Der Erlös kommt den Vereinskassen zugute.
Die Eröffnung des Kurparks kostet die Stadt, wie Bürgermeister Thomas Görtz mitteilt, letztendlich 15.000 Euro. "Dies ist nur möglich, weil die Vereine weitgehend das Programm stemmen."
Um "Sport, Spiel und Fitness", geht es am Ostwall. Viele Chöre präsentieren sich auf der Bühne. Eine Tango-Tanz-Show schließt das Programm ab
Am Westwall dreht sich an dem Tag alles um das Thema: "Gesundheit und Wohlbefinden". In Sichtweite des Gradierwerkes geht es dabei auch um "Soleverneblung". "Wohlfühlen und Basteln" kann man am Nordwall. Hier finden die Kinder ein reichhaltiges Programm. "Innehalten und zur Ruhe kommen" können die Besucher am Südwall. Zu sehen gibt es hier Kunst. Eine Märchenerzählerin führt die Zuhörer in eine besondere Welt.
Wer den Kurpark einmal umrunden möchte, hat einen Fußweg von knapp 2 Kilometern vor sich. Wem das zu weit ist, nimmt einfach den Nibelungen-Express. Die Fahrt ist an diesem Tag kostenlos. Bevor das Fest um 22 Uhr zu Ende geht, kann man noch etwas Besonderes erleben. Sofern Wind und Wetter mitspielen, starten am Ostwall zwei Heißluftballone.

Hintergrund

 "Als Bürgerfest, das wir immer wollten", sieht Bürgermeister Thomas Gört die Eröffnung des Kurparks.
Das Programm richtet sich an die Xanterinnen und Xantener. Es wurde keine Außenwerbung hierfür gemacht, betont TiX-Chefin Sabine van der List.
 Das Motto lautet: "Wer kommt, der kommt." Eine Anmeldung zu den Workshops ist nicht erforderlich.
 Das Gradierwerk soll an diesem Tag schon in Betrieb sein.
Die Eröffnung des Kurparks beginnt um 11 Uhr auf der Bühne am Westwall. Um 22 Uhr wird das Programm beendet.  "Als Bürgerfest, das wir immer wollten", sieht Bürgermeister Thomas Gört die Eröffnung des Kurparks.
Das Programm richtet sich an die Xanterinnen und Xantener. Es wurde keine Außenwerbung gemacht, betont TiX-Chefin Sabine van der List.
 Das Motto lautet: "Wer kommt, der kommt." Eine Anmeldung zu den Workshops ist nicht erforderlich.
 Das Gradierwerk soll an diesem Tag schon in Betrieb sein.
Die Eröffnung des Kurparks beginnt um 11 Uhr auf der Bühne am Westwall. Um 22 Uhr wird das Programm beendet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen