Kamin brennt auf Reetdachhaus

Anzeige
Bedburg-Hau: Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau | Schrecksekunden für Hauseigentümer und Feuerwehr am heutigen Abend gegen 17:47 Uhr. An der Sommerlandstraße in Till brannte der Kamin eines mit Reet gedecken Hauses. Beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau schlagen meterhoch Funken aus dem Kamin. Es besteht die Gefahr, dass das Feuer auf das Dach übergreift.

Sofort wird eine Wasserversorgung mit zwei Angriffsrohren aufgebaut. Atemschutztrupps gehen in Bereitstellung. Das Dach wird über den Gelenkmast der Feuerwehr ausgeleuchtet, damit über Leitern der Kamin gekehrt und damit das Feuer gelöscht werden kann. Feuerwehrmänner tragen in Schuttmulden die glühende Asche heraus. Sie wird abgelöscht. Zur Kontrolle wird ein Bezirksschornsteinfegermeister hinzugezogen.

Durch die schnelle Reaktion der Hauseigentümer und das Eingreifen der Löschgruppen Till-Moyland, Huisberden-Emmericher-Eyland-Bylerward und Hasselt konnte eine Brandausbereitung durch Funkenflug verhindert werden. Im Einsatz waren etwas 25 Einsatzkräfte unter der Leitung der Gemeindebrandinspektoren Stefan Veldmeijer und Klaus Elsmann.

Auch wenn die Außentemperaturen noch nicht winterlich sind, hat die Heizperiode dennoch begonnen. Durch die steigenden Energiekosten sind viele Mitbürger wieder dazu übergegangen mit Holz anstatt mit Öl oder Gas zu heizen. Der korrekte Umgang mit einem Holzofen ist jedoch oftmals nicht mehr ganz so vertraut. Und daraus resultieren nicht selten Kaminbrände, so Veldmeijer und Elsmann, die - besonders bei falschem Verhalten der Betroffenen - schon oft Häuser in Schutt und Asche gelegt haben. Dabei sei es vergleichsweise einfach, durch richtiges Heizen einen Kaminbrand zu vermeiden, so die Beiden weiter.

Die Kaminbrandentstehung begünstigen folgende Bedingungen:

  • Verbrennen von langflammigem Brennstoff wie z. B. Nadelhölzer wobei Funken oder sogar Flammen bis in das Rauchrohr und den Kamin getragen werden und den Rußbelag entzünden können.

  • Verbrennen von feuchtem oder lackiertem Holz

  • Verbrennen von Müll

  • Verbrennen mit zuwenig Sauerstoff

  • Stark windiges Wetter; Erhöhung der Zuggeschwindigkeit im Kamin

  • Beim Nachheizen bleibt die Zugluftöffnung zu lange geöffnet, wodurch die Abgastemperatur stark ansteigt

  • Bauliche Mängel des Kamins

2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
14.302
Willi Heuvens aus Kalkar | 31.10.2015 | 21:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.