Erlös des Stadtspiegel-Geburtstagsposters geht an „Mentor“

Anzeige
Dr. Wolfgang Brauneck, Heidrun Abel und Hans Janssen, Vorstandsmitglieder des Bochumer Vereins „Mentor - Die Leselernhelfer“, präsentieren das Bochum-Poster des Künstlers Paul Mangen. Foto: Molatta (Foto: Foto: Molatta)

Am Anfang stand die Idee, Bochumer Prominenz um Glückwünsche zum 35. Geburtstag des Stadtspiegels im Juni zu bitten. Herausgekommen ist ein einzigartiges Bild, das – flankiert von Autogrammen der Lokalprominenz – durch den Bochumer Maler Paul Mangen zu einem Kunstwerk vollendet wurde. Aus dem Original wurden jehochwertige Poster, die nun zugunsten der „Mentor Leselernhelfer“ verkauft werden.

Perfekte Unterstützung bekam der Stadtspiegel durch Oliver Bartkowski von der Agentur „wunderbar“. Vollendet wurde das Bild von Paul Mangen, der Bochumer Motive sowie ein Porträt von Hans-Werner Olm auf die Leinwand brachte.
Das Gute ist: Jeder Bochumer kann dieses Bild für „echte Bochumer“ haben: Es ist nun in limitierter Auflage als Poster in den Formaten DIN A1 (15 Euro) und DIN A 2 (12 Euro) erhältlich. Verkauft wird das Poster exklusiv in der Geschäftsstelle des Stadtspiegels, Bongardstraße 25 - 27 (Platz am Kuhhirten), geöffnet montags und donnerstags von 9 bis 17 Uhr, dienstags und freitags von 9 bis 13 Uhr und mittwochs von 9 - 15 Uhr. Verkauft wird das Poster zudem auch in der Buchhandlung „Janssen“, Brüderstraße 3.

Der Erlös aus dem Verkauf kommt dem Projekt „Mentor Leselernhelfer e.V.“ zugute.

Mehr über die "Mentor Leselernhelfer" in Bochum Lesen Sie hier:


Den Spaß am Lesen wecken
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.